Der Gott des Gemetzels - Yasmina Reza Tickets - Stuttgart, Altes Schauspielhaus

Event-Datum
Dienstag, den 12. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Kleine Königstr. 9,
70178 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Altes Schauspielhaus und Komödie im Marquardt e.V. (Kontakt)

Kinderermäßigungen, sofern angeboten, gelten bis einschließlich 14 Jahre.
Schüler, Studenten und Bundesfreiwilligendienst erhalten Ermäßigung, sofern angeboten. Ermäßigte Karten sind nur mit aktuellem Nachweis gültig. Der Nachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.

Schwerbehinderte, Rollstuhlfahrer, Bonuscardinhaber, Gruppen ab 10 Personen wenden sich direkt an die Theaterkasse.
Ticketpreise
von 13,10 EUR bis 27,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Gott des Gemetzels - Altes Schauspielhaus
Yasmina Reza
DER GOTT DES GEMETZELS

Schauspiel

Yasmina Reza ist die weltweit erfolgreichste zeitgenössische Theaterautorin. Ihr Meisterwerk ist jetzt erstmals am Alten Schauspielhaus zu erleben – in einer hochkarätigen Besetzung.

Zwei elfjährige Jungen prügeln sich auf dem Schulhof. Die beiden Elternpaare treffen sich, um den Vorfall in Ruhe miteinander zu besprechen. Doch die gesittete Konversation heizt sich rasch auf. Mehr und mehr verlieren die vier gebildeten, gutsituierten Erwachsenen die Kontrolle über sich selbst. Sorgfältig verborgene Animositäten und Vorurteile treten zutage, bis schließlich alle Hemmungen fallen.

„Der Gott des Gemetzels“ zählt zu den größten Bühnenerfolgen unserer Zeit. 2006 wurde das Stück unter Regie-Legende Jürgen Gosch am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. 2011 folgte die Verfilmung mit Staraufgebot aus Hollywood.

Messerscharf beobachtet, treffsicher und mit diabolischem Humor hält Yasmina Reza der bürgerlichen Welt den Spiegel vor. Im Kern beschäftigt sich das Stück mit der Frage, wie wir miteinander leben wollen. – 2019 feiert die Bundesrepublik den 70. Geburtstag ihres Grundgesetzes. Im selben Jahr begehen wir den 100. Jahrestag der Weimarer Verfassung, der ersten demokratischen Werteordnung in Deutschland.

Der FAZ-Kritiker Gerhard Stadelmaier urteilte: „Um es in drei Worten zu sagen: ein geniales Stück“.

Es inszeniert Folke Braband. Weitere Stationen des Regisseurs sind u.a. das Theater Konstanz, das Theater Ingolstadt und die Kammerspiele der Josefstadt in Wien.

Vorstellungen 25.1. bis 9.3.2019

Mit Robert Besta, Sabine Fürst, Marco Steeger u.a.
Regie Folke Braband
Bühne und Kostüme Stephan Dietrich
Dramaturgie Annette Weinmann
Bild: Altes Schauspielhaus Stuttgart

Informationen über das Alte Schauspielhaus in Stuttgart:
 
Mitten im Herzen Stuttgarts, in der Kleinen Königstraße liegt das Alte Schauspielhaus. Es zählt zu den führenden Sprechtheatern Baden-Würrtembergs und wurde bereits 1909 erbaut. Das Gebäude ist ein prächtiger Repräsentant des Jugenstils. Die charakteristische halbrunde Fassade, das offene Foyer und der Theatersaal mit seinen zwei Rängen sind typisch für diese Epoche. Zum 100 jährigen Jubiläum im Jahr 2009 übernahm Manfred Langner die Intendanz des Alten Schauspielhauses und der Komödie im Marquardt. Im Alten Schaupielhaus sind sowohl klassische Stücke mit aktuellem Bezug als auch zeitgenössische Inszenierungen und musikalische Produktionen zu sehen. Es zeigt ein breit gefächertes, anspruchsvolles Programm, dass auch ein jüngeres Publikum begeistern kann. Im Alten Schauspielhaus wird Kunst zum Anfassen geboten. 
 
Größe & Kapazität des Alten Schauspielhauses in Stuttgart:
 
Das Alte Schauspielhaus verfügt über 486 Sitzplätze und wird von September bis Juli außer sonntags täglich bespielt. Zusammen mit der Komödie im Marquardt ist es in Stuttgart und ganz Baden-Württemberg das Sprechtheater mit den höchsten Besucherzahlen. Die beiden Häuser erreichen jährlich ca. 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: landesverband-badenwuerrtemberg-dbv.de)

Altes Schauspielhaus, Stuttgart