FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Der Idiot des 21. Jahrhunderts - Lesung mit Michael KleebergBild: Der Idiot des 21. Jahrhunderts - Lesung mit Michael Kleeberg
Jetzt Tickets sichern und live bei "Der Idiot des 21. Jahrhunderts" der Lesung mit Michael Kleeberg dabei sein. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Der Idiot des 21. Jahrhunderts - Lesung mit Michael Kleeberg im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Michael Kleeberg liest aus seinem neuen Roman »Der Idiot des 21. Jahrhunderts«



Orient und Okzident, Einwanderer, Auswanderer, Aussteiger, Islam, Christentum, Kapitalismus und die Suche nach dem Glück: Michael Kleeberg erzählt Geschichten und Schicksale in einer globalisierten Welt. In »Der Idiot des 21. Jahrhunderts - Ein Divan« (Galiani) gelingt es ihm, die wichtigen Fragen unserer Zeit in packende Literatur zu verwandeln.

Ein Kreis von Freunden trifft sich und versucht, über Freundschaft und Gesellschaft nicht nur nachzudenken, sondern auch Utopien eines anderen Zusammenlebens zu verwirklichen. Dabei: Hermann, einst Doktorand der Philosophie, jetzt Lehrer in Frankfurt. Maryam, eine iranische Sängerin, die auswandern musste. Dabei auch: Younes, ein libanesischer Pastor, Zygmunt, ein polnischer Handwerker, Bernhard, ein Ex-Sponti, der lange einen Verein für Jugendsozialarbeit leitete, Ulla, seine Frau, Kadmos, ein arabischer Lyriker. In einem kaleidoskopischen Roman in zwölf Büchern (angelehnt an Goethes »West-östlicher Diwan« und Nizamis »Leila und Madschnun«) erzählt Kleeberg ihre Geschichten und Geschichten um sie herum und begibt sich zu den Wurzeln ihrer Kulturen. Er mischt verschiedene Perspektiven und Genres, Erzählung, Dialog, Essay und Parabel zu einem großen multiperspektivischen Ganzen, das den Suchbewegungen und Unsicherheiten der Gegenwart gerecht wird.