Der Löwe lacht Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T2

Event-Datum
Sonntag, den 25. November 2018
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Christof und Vladislava Altmann
„Der Löwe lacht“

ein Liederzirkus zum Mitsingen und Mitmachen
für Kinder und Familien
von und mit Christof und Vladi Altmann

musikalisch begleitet von Veit Hübner, Gregor Hübner und Bobbi Fischer
(Berta Epple, ex Tango Five)


25 Jahre- 1000 Vorstellungen!

Die erste Fassung des Liedertheaters„Der Löwe lacht“ entstand im Frühjahr 1993. Schnell wurde das Stück zum beliebten „Renner“ bei Kindern und Eltern. Im Frühjahr 1994 erschien das Liederbuch „Der Löwe lacht“. Zum Jahresende desselben Jahres wurde die erste Audio-Kassette mit Liedern aus dem Programm veröffentlicht. Beides trug wesentlich zur weiteren Verbreitung des „Löwen“ bei. Der Kassette folgte 1997 die CD und 1998 das Bilderbuch.
Im Jahr 2008 wurde „Der Löwe lacht“ von Vladi und Christof Altmann gemeinsam neu inszeniert und frisch auf die Bühne gebracht.
Im etwa ein Dutzend Stücke umfassenden Gesamtrepertoire der Altmanns blieb der „Löwe“ auch in den Folgejahren das wahrscheinlich beliebteste Stück beim Publikum. Zwischenzeitlich kommen vielfach junge Eltern mit ihren Kindern in die Vorstellung, die den lachenden Löwen bereits selbst als Kinder erlebt haben. „Der Löwe lacht“ wurde dadurch zum generationenübergreifenden Klassiker im Altmann’schen Repertoire.

Viele von Christof Altmanns Kinderliedern werden seit Jahren in Kindergärten und Schulen in Baden-Württemberg und weit darüber hinaus gesungen. Allen voran: Der Löwe lacht.
„Der Löwe lacht“ war außerdem im Mai 2013 auf Tournee an der Westküste der USA .

Anläßlich der 1000. Vorstellung des Stücks gehen die Altmanns im Herbst 2018 auf Jubiläumstour.

Im Theaterhaus werden sie dabei von den unter anderem als „Berta Epple“ (Ex Tango Five) bekannten Musikern Veit Hübner (Kontrabass), Gregor Hübner (Violine) und Bobbi Fischer (Piano) virtuos begleitet.

Zum Inhalt:
Zirkusdirektor Christofferus Wackelzahn und Ladulina "aus der weltberühmten Zirkusfamilie Pepperoni" führen die Zuschauer
gemeinsam durch Ihren "geliebten Liederzirkus" Pepperoni-Wackelzahn.
Also: "Hereinspaziert und nicht geniert!" ruft Direktor Wackelzahn
und kündigt zusammen mit Ladulina als erste Attraktion den Löwen an.
Doch der will erstmal nicht- ganz allein vor so vielen Menschen.
Mit Hilfe der Zuschauer getraut er sich dann doch und singt gemeinsam mit den Kindern sein Lied "Der Löwe lacht". Aber auch der weitere Fortgang des Liederzirkus wäre ohne die Hilfe des Publikums undenkbar. Haben doch die Scharfschützin und der Zauberer solches Bauchweh, daß sie nicht auftreten können. Ganz zu schweigen von den Reiterinnen und Reitern. Zwischendurch besucht der "Sultan von Arabien" den Zirkus als Ehrengast auf seinem "original fliegenden Teppich" und der Drache Fridolin spuckt Feuer. Wenn es schließlich heißt: "Was wär´s, ´nen Zirkus anzuschau´n ohne diesen einen Kerl, den Lustigen, den Clown" ist eine bunte Zirkusstunde gespickt mit Liedern zum Mitsingen und Mitmachen wie im Flug vorübergegangen.
Also: Hereinspaziert und nicht geniert!

Dauer: ca. 70 Minuten, ohne Pause
Die Vorstellung ist geeignet für Kinder ab etwa vier Jahren.


LiederTheater Altmann

Greutterstraße 69 D- 70499 Stuttgart, 0711 / 83 80 100
www.christof-altmann.de
www.vladi-altmann.de
www.liedertheater.de
Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)