Der Mann der seine Frau mit einem Hut verwechselte Tickets - Mönchengladbach, Theater Mönchengladbach, große Bühne

Event-Datum
Samstag, den 03. Februar 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Odenkirchener Str. 78,
41236 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Krefeld und MG (TKM) (Kontakt)

Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten ggf. Schüler und Studenten unter 27 Jahren, Auszubildende, Grundwehr- bzw. Ersatzdienstleistende, Arbeitssuchende, Schwerbehinderte (GdB 70), Inhaber des Mönchengladbach- Ausweises sowie des Krefeld-Passes Ermäßigungen für Schauspiel, Musiktheater und Ballett, für Sinfonie- und Chorkonzerte und für Studio-Aufführungen. Begleitpersonen von Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, haben freien Eintritt.
Theatercard-Inhaber, die einen Jugendlichen unter 18 Jahren mit in eine Veranstaltung der Entgeltstufe 1 mitnehmen möchten,...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Mann der seine Frau mit einem Hut verwechselte - Theater Krefeld Mönchengladbach
Michael Nymans Kammeroper Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte beruht auf einer wahren Begebenheit, die dem britischen Neurologen und Mitverfasser des Librettos, Oliver Sacks, in seiner langjährigen Praxis untergekommen ist: Sein Patient Dr. P, ein Sänger und Gesangslehrer, hat zunehmend Probleme, Gesichter und Gegenstände wiederzuerkennen und in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen.
So werden eine Rose, ein Handschuh oder auch das Gesicht seiner Frau, das er mit einem Hut verwechselt, zu komplexen Problemen, die die Bewältigung seines Alltags immer schwieriger machen. Der Neurologe diagnostiziert „visuelle Agnosie“, auch Seelenblindheit genannt. Verblüfft ist der Arzt von Dr. P.’s Methode, sich trotz dieser Erkrankung im Alltag zurechtzufinden: Er verknüpft jede Tätigkeit mit Musik, erfindet Anziehlieder, Badelieder oder Essenslieder, damit die Unordnung in seinem Kopf Struktur bekommt.
Das einzige Rezept, das ihm der Arzt folglich verschreiben kann ist: Musik.

Der britische Komponist Michael Nyman wurde vor allem mit seinen anspruchsvollen Musiken zu Filmen von Peter Greenaway (u. a. Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber) und Jane Campion (Das Piano) bekannt. Für seine Art zu komponieren hat Nyman selbst Anfang der 1970er Jahre – in Anlehnung an die Stilrichtung Minimal Art in der Bildenden Kunst – den Begriff Minimal Music geprägt.
Dieser Stil negiert die meisten gängigen Kompositionsprinzipien, verweigert sich Begriffen wie Fortschritt oder Entwicklung und ist vielmehr in der stilistischen Nähe der mittelalterlichen Gregorianik anzusiedeln. Die charakteristische repetitive Gleichförmigkeit der Musik entwickelt jedoch einen fast meditativen Sog, dem sich der Zuhörer nicht entziehen kann.

Die Inszenierung dieser etwa 70-minütigen Kammeroper findet auf der Großen Bühne statt, auf der sogar das Publikum Platz nehmen wird. Eine speziell aufgebaute Zuschauertribüne ermöglicht dabei einen neuen und faszinierenden Blickwinkel auf das Bühnengeschehen, das sich in unmittelbarer Nähe abspielt.
Bild: Theater Mönchengladbach

Vor 60 Jahren beschlossen die Städte Krefeld und Mönchengladbach sich für ein gemeinsames Theater. In dem Theater finden neben Theateraufführungen auch Klassische Konzerte statt. Schauen Sie doch mal vorbei.

Theater Mönchengladbach, große Bühne, Mönchengladbach