Der Name der Rose (14+) Tickets - Nürnberg, Theater Pfütze

Event-Datum
Samstag, den 02. Dezember 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Äußerer Laufer Platz 22,
90403 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Pfütze e.V. (Kontakt)

Nutzen Sie unsere Sonderkonditionen!

Die Familienkarte:
ist für maximal 2 Erwachsene und eine beliebige Anzahl von Kindern buchbar. Die 2 Erwachsenen erhalten so den ermäßigten Eintrittspreis.

Der ermäßigte Eintrittspreis:
gilt für Studenten, Azubis und Schüler über 18. Bitte an der Kasse den Studenten- oder Schülerausweis vorlegen.

Unser Haus ist barrierefrei!
Als Rollstuhlfahrer reservieren wir Ihnen gerne vorab einen der begrenzten Rolli-Plätze. Bitte kontaktieren Sie uns (Tel.: 0911 289909, hallo@theater-pfuetze.de).

Print@Home-Tickets sind nur als Fahrkarte im...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 8,50 EUR bis 14,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Name der Rose - Theater Pfütze
* Pfütze-Schauspiel
* für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
* für Schüler/innen der 8. Klasse

Von: Umberto Eco
Regie: Marcelo Diaz
Dauer: ca. 150 Min. inkl. Pause
Eine Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg

Der Roman spielt in einer großen Umbruchzeit und widmet sich über Genregrenzen hinweg – er ist Krimi, Historienroman und Liebesgeschichte zugleich – vielfältigen und hochaktuellen Themen: dem Mittelalter als Kinderstube unserer heutigen Zeit, Glaubensfehden und Ideologiekämpfen sowie der vielschichtigen Suche nach Wahrheit. Besonders interessiert uns die Frage: Warum versuchen Machtverhältnisse, die auf Furcht und Angst aufbauen, Lebensfreude und Lachen zu verbieten? Als heutiger Bezug seien die politische Ereignisse in Polen, Ungarn und der Türkei genannt, wo die Zensur längst um sich greift.
Die Produktion besticht durch eine mönchisch-mittelalterliche Atmosphäre, mit viel Musik, Kreativität und Humor: Eine raffinierte Bühne gewährt Einblicke in verborgene Geschehnisse. Mehrstimmige Chorgesänge werden eigens komponiert und live vom Ensemble gesungen bzw. musiziert; auch der Stücktext wird extra für das Pfütze-Schauspiel verfasst.

Theater Pfütze, Nürnberg