Der Name ist Programm Tickets - Herzogenaurach, Aula des Gymnasiums

Event-Datum
Samstag, den 25. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Burgstaller Weg 20,
91074 Herzogenaurach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Herzogenaurach (Kontakt)

Die Ermäßigung gilt für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre), Schüler und Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte mit B-Vermerk, Arbeitslose und Inhaber des Ausweises der Herzogenauracher Tafel sowie der Bayerischen Ehrenamtskarte. Der jeweilige Nachweis ist am Einlass vorzulegen.
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Der Name ist Programm

Bild: Der Name ist Programm
Musikkabarett vom Feinsten mit Tradition – ein Wahnsinn! Der Bayerisch Diatonische Jodelwahnsinn präsentiert ein facettenreiches und spannendes Instrumentarium: Acoustic- & Electric-Guitars, Geige, Tuba und diatonische Ziach bringen abenteuerlich extravagante Arrangements mit außergewöhnlichen Sounds zum Klingen. Da werden Instrumente gestreichelt und gequält und bairisches Liedgut gejodelt und gerappt. Die Texte sind mal raffiniert hintergründig gewürzt, mal melancholisch und doch wieder schonungslos kritisch.
Mit viel Humor und Zug, dazwischen aber auch mal mit leiser Poesie, beleuchten die Künstler das Zusammenprallen der modernen digitalen Welt mit Tradition, Gemütlichkeit und der unerschütterlich pragmatischen Einstellung des „bairisch gesunden Menschenverstandes“.
Jodelwahnsinn-Gründer Otto Göttler und seine Mitstreiterin Petra Amasreiter haben dafür den Allround-Musiker Wolfgang Neumann ins Team berufen: Er spielte bei den Meiers, mit Rudi Zapf und den Cubaboarischen und ist in der bayrischen Liedermacherszene seit Jahrzehnten innovativ dabei. Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn kommt authentisch daher, bairisch-gradraus und anarchisch – kultiges Musikkabarett, mutterwitzig, aberwitzig und schlitzohrig!
Musik und Texte, die einen einfach packen, auch wenn man mit dem Kopf noch ganz woanders ist ... Anarcho-Volksmusik stand früher auf dem Stempel der Truppe und offenbar sah man für den Jodelwahnsinn reloaded wenig Veranlassung, daran etwas zu ändern, schrieb die Süddeutsche Zeitung. Der Münchner Merklus resümiert: „Das Kulttrio (…) spielte nicht nur für das Publikum, sondern vor allem mit dem Publikum. Und genau das machte den Jodelwahnsinn zu einem unvergesslichen Erlebnis.“

Foto: Imke Peters

Künstler-Website: www.bairisch-diatonischer-jodelwahnsinn.de/

Aula des Gymnasiums, Herzogenaurach