Der Nazi & der Friseur - Edgar Hilsenrath Tickets - Berlin, Vaganten Bühne

Event-Datum
Samstag, den 16. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Kantstraße 12a,
10623 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Vaganten Bühne Berlin gemeinnütziges Theater GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigte: Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte ab 80 %, Zivildienst- und Wehrdienstleistende, ALG I & ALGII- Empfänger oder BerlinPass- Inhaber.

Inhaber*innen des Berlinpasses erhalten an der Vagantenbühne ausschließlich an der Abendkasse gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises Karten zu 8,- Euro. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Stücke MENSCHEN IM HOTEL und DER UNTERTAN sowie Sonderveranstaltungen, hier gelten die regulären Ermäßigungspreise.
Ticketpreise
von 17,60 EUR bis 24,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Nazi und der Friseur - Vaganten Bühne

Max Schulz, gelernter Friseur, macht in den 1930er Jahren Karriere in der SS. Als Wachmann eines Konzentrationslagers tötet er mit eigener Hand seinen jüdischen Schulfreund Itzig Finkelstein und dessen ganze Familie. In der Nachkriegszeit nimmt er Itzigs Identität an, um sich der Verfolgung zu entziehen, und wandert nach Palästina aus. Max-Itzig, der Massenmörder, bringt es dort zum Untergrundkämpfer für den Staat Israel und zum geachteten Besitzer eines Friseursalons.
Der Nazi, der sich selbst zum Juden macht: Edgar Hilsenraths Romangroteske, die in deutscher Sprache erstmals 1977 in Köln erschien, nimmt eine verstörende Erzählperspektive ein. Hilsenraths Provokation, die Shoah aus der Sicht eines Täters zu erzählen, hat an Wirksamkeit nichts eingebüßt. Die Doppelgestalt des Massenmörders, der in die Haut seines Opfers schlüpft und davonkommt, rührt an Grundfragen von Ethik, Moral und Schuld.