FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Der Professor und das liebe Pi Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T3

Event-Datum
Sonntag, den 12. Dezember 2021
Beginn: 19:45 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 21,10 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Timm Sigg
„Der Professor und das liebe Pi“ ist der Titel des zweiten abendfüllenden Soloprogramms des Mathematikprofessors und Klavier-Kabarettisten Timm Sigg, mit dem er am 11. Dezember 2021 im Theaterhaus Stuttgart seine Premiere feiert.

Timm Sigg gibt selbstironisch tiefe Einblicke in das Seelenleben schrulliger Wissenschaftler. Einfühlend und wortwitzig beleuchtet er die Tücken der Beziehungen zwischen Nerds und Nicht-Nerds.

Dabei geht er wesentlichen Fragen des Lebens nach wie: „Was verbindet das Mathegenie Gauß mit Pippi Langstrumpf“ oder „Warum gibt es bald keine Ingenieure mehr?“ Selbsternannte Mathehasser kommen genauso auf ihre Kosten wie die sogenannten Super-Nerds, denen er in seinem Programm eine eigene Hymne widmet.

Hintergründige Texte, virtuoses Klavierspiel, pfiffiger Typ!
Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)