Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete - Mit Wolfram Koch und Thorsten Saleina Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Sonntag, den 21. Oktober 2018
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 5,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete - Mit Wolfram Koch und Thorsten Saleina

Bild: Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete - Mit Wolfram Koch und Thorsten Saleina
Sonntag 21.10.18 / 15.00 h / Eintritt 5 Euro
Kinderbuch-Sonntag ab 5 Jahren: Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete
Mit Wolfram Koch und Thorsten Saleina

Der gefährlichste Räuber im ganzen Land treibt wieder sein Unwesen!
Ja, wer wird denn gleich den Räuber Hotzenplotz auf den Mond schießen? Wieder mal ist der seit Generationen heißgeliebte Gauner aus dem Spritzenhaus ausgebrochen und Großmutter und Wachtmeister Dimpfelmoser bekommen es mit der Angst. Doch zum Glück lassen sich Kasperl und Seppel so schnell nicht aus der Ruhe bringen. Mit „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ hat der Thienemann Verlag in diesem Jahr überraschend ein weiteres Abenteuer von Otfried Preußler veröffentlicht, das auf einem Bühnenstück Otfried Preußlers beruht und sich an ganz junge Hotzenplotz-Fans und Erstleser richtet. Beim Kinderbuch-Sonntag im Literaturhaus liest der Frankfurter Schauspieler und Tatort-Kommissar Wolfram Koch. Thorsten Saleina, der das neue Buch illustriert hat, zeichnet für die Kinder. Die Thienemann-Verlegerin Bärbel Dorweiler führt durch den Nachmittag.

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)