Der Trafikant Tickets - Weingarten, Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben

Event-Datum
Montag, den 19. März 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Abt-Hyller-Straße 37-39,
88250 Weingarten
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Weingarten - Abteilung Kultur und Tourismus (Kontakt)

Nachweis für die Ermäßigung wird beim Einlass kontrolliert!
Bitte unaufgefordert einen gültigen Ausweis bzw. Nachweis, der zur Ermäßigung berechtigt, vorzeigen.

Plätze für Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sowie die weiteren Ermäßigungen sind bei der Tourist-Information Weingarten erhältlich. Tel. 0751 405232.
Ticketpreise
von 13,00 EUR bis 24,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Trafikant - Württembergische Landesbühne Esslingen
nach einem Roman von Robert Seethaler (*1966)

Hans-Ulrich Becker Regie

Steffen Moddrow Bühnenmusik & Komposition

Michaela Stolte Dramaturgie

Württembergische Landesbühne Esslingen

Einführung: Prof. Reinhold Schmid, 19 Uhr (20 Min.)

Nußdorf am Attersee, eine kleine Idylle in Oberösterreich. Hier erblickt 1920 Franz Huchel das Licht der Welt, wenige Tage nachdem sein Vater von einer morschen Eiche erschlagen wurde. 17 Jahre später gibt ein weiterer Todesfall dem Leben des jungen Mannes eine neue Richtung: Der Liebhaber seiner Mutter wird vom Blitz getroffen. Fortan ist es mit der finanziellen Unterstützung für Witwe Huchel und Franz vorbei. Es bleibt nur ein Ausweg: Die Mutter schickt den Sohn in die große Stadt
Wien, wo ihr Otto Trsnjek, ein alter Freund, noch einen Gefallen schuldet und Franz in seiner Trafik für Tabakwaren und Zeitungen anstellt.

Der Kriegsveteran verdonnert den unbedarften Jungen zur Zeitungslektüre, denn „keine Zeitung zu lesen hieße, kein Trafikant zu sein, wenn nicht gar: kein Mensch zu sein.“ Zu den Stammkunden der Trafik gehört auch Sigmund Freud, der „Deppendoktor“, wie Franz erstaunt feststellt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, die Franz sehr gelegen kommt. Im Prater verliebt er sich in Anezka, eine Böhmin mit „der schönsten Zahnlücke der Welt.“

Da schadet es nicht, jemanden an seiner Seite zu haben, der sich mit der Psyche des Menschen etwas auskennt. All das passiert inmitten politischer Katastrophen. Im März 1938 wird Österreich an das Deutsche Reich „angeschlossen“. Nichts ist wie vorher und Franz muss schnell erwachsen werden.

Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben, Weingarten