FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

"Der Traum vom besseren Leben" Tickets - Wiesbaden, Burggarten Burg Sonnenberg

Event-Datum
Freitag, den 02. Juli 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Talstraße 5,
65191 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Wiesbadener Burgfestspiele e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind SchülerInnen, StudentenInnen, Azubis (mit Ausweis), RollstuhlfahrerInnen und deren Begleitperson.
Ticketpreise
ab 10,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Wiesbadener Burgfestspiele
Zusammen haben sich die NeueSzeneLeibniz und Die Theatermacher des Leibniz auf eine szenische Traumreise begeben. Entstanden ist ein Theaterstück, das den Traum verschiedener Protagonisten in den Blick nimmt und neben der abenteuerlichen Geschichte von Flüchtenden auch Lebensträume bereithält, wie wir sie alle kennen.
Träume sind Schäume! oder: Lebe deinen Traum!

Inszenierung: Astrid Nagtegaal (Fachlehrerin) und Christa Leiffheidt (Regisseurin, Dramaturgin)

(TICKETPREIS FÜR SCHULKLASSEN: 1,00 € p.P.)

Covid-19 hat sämtliche Proben zu unserem Theater-Stück verhindert.
Aber wir geben nicht auf: die Premiere wird erneut verschoben…. vielleicht dürfen wir im Sommer 2021 wieder im Burggarten der Burg Sonnenberg spielen? Wir steuern jetzt einen Termin im Juli an und hoffen, daß das Virus bis dahin besiegt ist.
Bild: Burg Sonnenberg

Die Burg Sonnenberg - Ein Ort voller Kunst und Kultur

Ungefähr drei Kilometer in nordöstlicher Richtung von Kurhaus und Theater entfernt, bequem erreichbar auf Fußwegen den Rambach entlang, erhebt sich die Burgruine Sonnenberg auf einem steilen, in drei Stufen aufsteigenden Felsen. Woher sie ihren Namen erhielt ist unbekannt. Dem Zeitgeist des 19. Jahrhunderts entsprechend, mit der Rückbesinnung auf die germanischen Vorfahren,  versuchte man die Herkunft des Namens von der germanischen Sonnengöttin Sunna, die auf dem Berg eine Kultstätte gehabt haben soll, abzuleiten. Eine andere Theorie spricht von einem frühmittelalterlichen Wohnsitz eines fränkischen oder alemannischen Adeligen namens Sunno. Archäologisch nachgewiesen sind diese Vermutungen jedoch nicht. Über die vor- und frühgeschichtliche Nutzung des Burgfelsens ist nichts bekannt.