Der Weltuntergang nach Jura Soyfer - oder die Welt steht auf keinen Fall mehr lang Tickets - Fürth, Kofferfabrik

Event-Datum
Freitag, den 02. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Lange Straße 81,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturverein Kofferfabrik e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 11,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der Weltuntergang - Döringsche Theaterwerkstatt
"Die Menschheit schafft sich ab..... Erneut beeindruckt eine theatralische Ausgrabung der Intendant Dörings in der Kofferfabrik.....Wie bei Goethes Faust beginnt es mit einem Prolog im Himmel, den die Mimen im UV-Licht bestreiten. Die Planeten befolgen ihre festgesetzte Bahn, lediglich die gute alte Erde schwankt aus der Reihe. Der Grund ist ihre menschliche Bevölkerung und deren geballte Dummheit, weshalb auf interplanetarischem Beschluss ein Komet der Menschheit den Garaus machen soll. Diesen Komet entdeckt Professor Guck (Alex Werner) und warnt die Menschheit, die sich sogleich der Untergangsdekadenz in die Arme wirft... Fortan taumelt Professor Guck durch einen menschlichen Jahrmarkt der Gelüste und Ängste - und auf der Bühne knöcheltief durch einen Wust von Plastikmüll... Nicht Aktion, nicht Buße oder Umkehr bewegen die Menschen sondern verschiedenste Formen der Selbstverwirklichung, des unbeschränkten Egoismus. Indes, der Weltuntergang findet doch nicht statt, weil der Komet ein Einsehen hat. Menschheit gerettet? Achwo, den Untergang nimmt sie dann eben selbst in die Hand.“ (FN Reinhard Kalb)
Bearbeitung und Inszenierung: Brigitte Döring mit Alex Werner, Martha Unterhofer, Samantha Lerch, Rebecca Gonter, Johannes Hierdeis, Magnus Gertkemper und Kalle Zuber
Eintritt: VVK 10,- Euro/AK13,- Euro/ermäßigt 8.- Euro (nur AK)
Bild: Kofferfabrik Fürth

Freies Kulturzentrum in Fürth auf dem alten Fabrikgelände einer ehemaligen Kofferfabrik. Kleinkunstbühne mit außergewöhnlichen Projekten, sowie jede Menge Konzerte, wie Blues, Klezmer, Weltmusik, Jazz, Ska, Latin und alles wofür woanders kein Platz mehr ist. Galerie mit ständig wechselnden Ausstellungen. Offene Bühne für Rockmusik und Poetryslam. Auch im Theater finden Projekte statt die woanders keinen Platz finden würden. Sonntags wechselnder Länderbrunch mit Frühstücksbuffet ab 10 Uhr. Und im CouchClub kann man oder auch frau lecker essen und/oder auch nur was trinken. Kult seit über 15 Jahren und Treffpunkt der (Sub)kulturszene aus Fürth und Nürnberg.