Bild: Der Widerspenstigen Zähmung - Rosenberg Festspiele
Der Widerspenstigen Zähmung Tickets für Aufführungen des Stückes von William Shakespeare im Freilicht-Theater Festung Rosenberg. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Baptista Minola, ein wohlhabender Bürger Paduas, ist mit zwei höchst unterschiedlichen Töchtern gesegnet. Während sich um die jüngere, vermeintlich liebreizende Bianca die Verehrer geradezu reißen, jagt die ältere Katherina durch ihr ungestümes Wesen der Männerwelt Angst und Schrecken ein.

Der Vater ist entschlossen, seine jüngere Tochter erst zu verheiraten, wenn auch die ältere endlich „unter der Haube“ ist. Ein Dilemma ... bis Petruccio erscheint. Seine Interessen gelten zunächst eher den finanziellen Mitteln, die Katharina in eine mögliche Ehe mitbringt. Doch da er sich rühmt, bisher noch jede Frau gezähmt zu haben, wird durch die wilde Kate zusehends sein Kampfgeist geweckt.

Zähmt er sie? Zähmt sie ihn? Wird hier überhaupt jemand wirklich gezähmt?

Der Widerspenstigen Zähmung wird seit über vier Jahrhunderten auf der ganzen Welt gespielt und hat zu zahlreichen Adaptionen in Film, Oper, Ballett und Musical angeregt.

Anlässlich Shakespeares 400stem Todestag eröffnen die Festspiele ihre Saison 2016 mit diesem „ewigen Kampf der Geschlechter“, der nichts an Aktualität eingebüßt hat und heute noch so wild, amüsant, atemberaubend und spannend zu beobachten ist wie eh und je.

„Shakespeare wollte den Menschen im Spiegel der Dichtkunst zeigen, nicht moralische Karikaturen. Darum erkennt sich jeder im Spiegel, und seine Werke leben heute und immerdar.“ (Arthur Schopenhauer)

„Shakespeare wäre in jedem Zeitalter und in jeder Generation erfolgreich gewesen. Lebte er heute, wäre er garantiert Drehbuchschreiber, Filmregisseur, Bühnenautor und was weiß ich noch alles. Er würde nicht sagen: ´Dieses Medium taugt nichts!´, sondern er würde es einsetzen und tauglich machen. Und wenn einige Leute seine Werke ´billig´ und ´´vulgär´ nennen würden (und manche gibt es tatsächlich), würde er sich einen Dreck darum scheren, denn er wüsste, dass es ohne Vulgarität keinen ganzen Menschen geben kann!“ (Raymond Chandler)

Besuchen Sie die Rosenberg Festspiele, die auf mehr als 20 Jahre Festspieltradition zurückblicken können (bis 2015 Faust-Festspiele).