Der nackte Wahnsinn - Komödie von Michael Frayn Tickets - Celle, Schlosstheater

Event-Datum
Donnerstag, den 31. Dezember 2020
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Schlossplatz 1,
29221 Celle
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Schlosstheater Celle (Kontakt)

Buchungen für:

∙ Einzelplätze,
∙ Rollstuhlplätze
∙ Gruppenbuchungen (ab 5 Personen)
∙ Personen mit Schwerbehindertenausweis

sind nur über die Theaterkasse möglich.

Bei Online-Buchungen oder einer externen Vorverkaufsstelle fallen Vorverkaufsgebühren von 2,00 € pro Ticket an.

Bei Fragen zu Ihrer Buchung kontaktieren Sie bitte die Theaterkasse des Schlosstheaters Celle
Schuhstraße 46
29221 Celle
Telefon: 05141 9050875 / -76
E-Mail: karten@schlosstheater-celle.de
Ticketpreise
von 40,00 EUR bis 50,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Der nackte Wahnsinn - Schlosstheater Celle
„Immer dasselbe. Kaum hat man sich‘s bisschen gemütlich gemacht, ist der Teufel los.“

„Von hinten war es komischer als von vorne“, befand der britische Autor Michael Frayn, als er von der Seitenbühne aus die Aufführung eines seiner Stücke sah – und schrieb daraufhin mit DER NACKTE WAHNSINN die Backstage-Komödie schlechthin. Es ist kurz nach Mitternacht, die Generalprobe läuft. Die Nerven liegen blank. Noch hakt der Text, noch klemmen die Türen, noch stehen die Requisiten nie da, wo man sie braucht. Regisseur Lloyd Dallas ist verzweifelt und seine Schauspielerinnen und Schauspieler sind es nicht minder, soll sich doch in wenigen Stunden der Vorhang für die Premiere heben. Grund genug, sich unerschrocken ins Geschehen zu stürzen, den Tücken der Technik zu trotzen und dabei den wild improvisierenden Kollegen samt Allüren und Affären das Leben zur Hölle zu machen. Ein Alptraum für Theatermacher, geschähe es wirklich, aber ein Hochgenuss für Zuschauer, denn noch mehr Turbulenz, Irrwitz und Chaos, kurz: noch mehr Theater geht nicht auf einer Bühne.
Bild: Schlosstheater Celle

Schlosstheater Celle – zwischen barocker Tradition und moderner Inszenierung
 
Das Schlosstheater Celle ist Europas ältestes regelmäßig bespieltes Barocktheater mit festem Ensemble und seit jeher von besonderer Bedeutung für das kulturelle Angebot der Stadt und Region. 
 
Auf dem Spielplan wechseln sich klassische Stoffe der Literatur, Uraufführungen, zeitgenössische Stücke sowie thematische Stückentwicklungen ab. Hinzu kommen das hochwertige Programm des Kammermusikrings sowie zahlreiche Extras wie Lesungen, Konzertabende, Gesprächsrunden und musikalische Veranstaltungen.
 
Im barocken Schlosstheater kommen pro Spielzeit neun verschiedene Produktionen zur Premiere. Hinzu kommt das jährliche Weihnachtsstück für Schulen und die ganze Familie. Im einzigartigen Innenhof des Celler Schlosses spielt ab der Spielzeit 2014/2015 jedes Jahr eine Sommertheater-Produktion, die auch im August zu sehen ist. Auf den Studiobühnen des Celler Schlosses – dem Malersaal und der Turmbühne – zeigt das Schlosstheater intime Stücke, Lesungen und Inszenierungen für die jüngsten Zuschauer. Darüber hinaus finden im Salon und dem Kaminzimmer des Schlosses Stückeinführungen, Matineen, Publikumsgespräche, Lesungen und Premierenfeiern statt.
 
Seit Anfang 2015 hat zusätzlich die Halle 19 als neue Hauptspielstätte des Jungen Theaters Celle das Programm erweitert. Sie bietet nicht nur einen spannenden Kontrast zum barocken Schlosstheater, sondern auch besonders flexible Nutzungsmöglichkeiten eines modernen Raumtheaters.