Dichter in Hamburg (1) Tickets - Hamburg, Literaturhaus Hamburg

Event-Datum
Dienstag, den 30. Oktober 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schwanenwik 38,
22087 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Literaturhaus Hamburg (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende sowie für Mitglieder des Handelsblatt Wirtschaftsclubs

***
Dichter in Hamburg (1) – »Meine Liebe!«
Gotthold Ephraim Lessing und Eva König – eine Korrespondenz gelesen von Barbara Auer und Jan Philipp Reemtsma

»Dichter in Hamburg« – so heißt eine neue Reihe des Literaturhauses, die, unterstützt durch die Elsbeth Weichmann Gesellschaft, in loser Folge an Hamburger Autorinnen und Autoren erinnert.

Der Briefwechsel zwischen Gotthold Ephraim Lessing und Eva König ist das Dokument einer...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Dichter in Hamburg - Literaturhaus Hamburg
Dichter in Hamburg (1) – »Meine Liebe!«
Gotthold Ephraim Lessing und Eva König – eine Korrespondenz gelesen von Barbara Auer und Jan Philipp Reemtsma

»Dichter in Hamburg« – so heißt eine neue Reihe des Literaturhauses, die, unterstützt durch die Elsbeth Weichmann Gesellschaft, in loser Folge an Hamburger Autorinnen und Autoren erinnert.

Der Briefwechsel zwischen Gotthold Ephraim Lessing und Eva König ist das Dokument einer intensiven Freundschafts- und Liebesbeziehung. Er beginnt 1770, direkt nach der Ankunft Lessings in Wolfenbüttel, und umfasst bis zur ersehnten Heirat in Hamburg sechs Jahre später fast 200 Briefe.

Die Korrespondenz dokumentiert nicht nur die wechselseitige Annäherung und Freundschaft zwischen Lessing und König, die nach dem Tod ihres Mannes die Verwaltung seiner Fabriken in Wien übernimmt und vier Kinder allein aufzieht; sie spiegelt zugleich die Kulturgeschichte ihres Zeitalters, der Gesellschaft und Sitten des 18. Jahrhunderts.

Der Briefwechsel der beiden ist eines der großen Dokumente der deutschen Aufklärung, in der wir zwei außerordentliche Individuen von ihrer ganz privaten Seite kennenlernen.

In Kooperation mit der Elsbeth Weichmann Gesellschaft
Bild: Literaturhaus Hamburg

Von António Lobo Antunes bis Feridun Zaimoglu, von A. L. Kennedy bis John Banville: Seit 1989 ist die weiße Villa am Schwanenwik auf der Uhlenhorst Heimat für Nobelpreisträger und Nachwuchsautoren, für Künstler und Theaterleute, für Philosophen und Diskutierfreudige – eben für alle, denen die Literatur mehr als eine nette Freizeitbeschäftigung ist.

Doch nicht nur Autoren und Autorinnen der ganzen Welt, sondern gerade auch das Publikum liebt die gastfreundliche Atmosphäre, das anregende Klima und das anspruchsvolle literarische Programm im wunderbar restaurierten spätklassizistischen Haus an der Außenalster.