Die Azubis: "Vom Schatten und vom Licht" Tickets - Nürnberg, Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule

Event-Datum
Donnerstag, den 19. Oktober 2017
Beginn: 14:00 Uhr
Event-Ort
Preißlerstr. 6,
90429 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, FSJ, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Alg II - Empfänger, Nürnberg-Pass-Inhaber.
Ticketpreise
ab 10,45 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: licht.blicke.9 - Nürnberger Jugendtheaterfestival
Zwei Schauspieler erwarten die SchülerInnen in ihrem Klassenzimmer. Im Handgepäck: ein Overhead-Projektor, Sand, Wasser, eine Gitarre und eine Hand voll Requisiten. In der nächsten Stunde geht es ums Ganze, um den Tod, das Sterben und das Leben. Aus dem gemeinsamen Spiel mit den SchülerInnen begeben die Spieler sich Stück für Stück auf die Suche nach dem Tod und nach den drängenden Fragen des Lebens:

„Du darfst nicht sterben, Ophelia! Was wird denn dann aus mir?“

Die alte Ophelia steht am Grab ihres verstorbenen Mannes, das Glas mit ihrem Goldfisch unter dem Arm. Auch Ophelias Zeit zu sterben ist bald gekommen, das ahnen beide, aber der Fisch kann nicht begreifen, was das soll. Also machen die beiden sich auf den Weg, den Tod zu suchen. Und sie sind nicht die Einzigen, die dringend etwas mit dem Tod klären müssen: der Schatten von Professor Walter Gruber kann nicht gehen, weil der Professor seine Lebensaufgabe noch nicht erfüllt hat. Chi Noq, der Schatten eines Bärenjägers aus dem ewigen Eis, befürchtet, dass der Tod ihn einfach vergessen hat. Und James Blond kann wirklich nicht akzeptieren, dass ein schnöder Schlaganfall das Ende eines Superagenten sein soll…
Ophelia, der Fisch und immer mehr Schatten reisen kreuz und quer über den Erdball und lernen einiges über das Sterben. Doch trotz aller Erkenntnisse – auf die Begegnung mit dem Tod sind sie nicht vorbereitet...

„Vom Schatten und vom Licht“ ist ein Theaterstück, das sich um Abschied und Verlust, aber auch um Freude und Neuanfang dreht. Der Tod, der gerade im Umgang mit Kindern ein Tabu darstellt, wird hier unter die Lupe genommen – spielerisch, philosophisch, behutsam und humorvoll. Mit den Mitteln des Live-Schattenspiels, des Erzähltheaters und der Musik entsteht ein hautnahes, temporeiches Theatererlebnis, das den Alltagsort ‚Klassenzimmer’ von einem Ort des Lernens in einen Ort des Spiels umdeutet. Die Intimität des Spielortes ermöglicht darüber hinaus eine besondere Kommunikation zwischen Spielern und ZuschauerInnen: In einem stetigen Wechsel zwischen theatralem Vor-Spiel und dem partizipativen Mit-Spiel der SchülerInnen führen Kai Fischer und Christopher Weiß durch die Aufführung. Dabei öffnen sie die theatrale Handlung immer wieder für den Dialog mit den SchülerInnen, nehmen deren Impulse auf und flechten ihre Stimmen sprichwörtlich in den Aufführungsverlauf ein.

Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule, Nürnberg