Bild: Die Griechische Passion - Landestheater CoburgBild: Die Griechische Passion - Landestheater Coburg
Tickets für Die Griechische Passion jetzt im Vorverkauf bestellen und die Oper im Rahmen der Aufführungen 2020 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Die Griechische Passion - Landestheater Coburg im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Ostersonntag in dem kleinen griechischen Dorf Lycovrissi. Der Priester Grigoris verteilt die Rollen für das Passionsspiel: Maria Magdalena soll von der Dorfhure Katerina, Judas von dem Schmied Panait und Christus von dem jungen Hirten Manolios verkörpert werden. Mitten in die Vorbereitungen platzt eine Gruppe von Flüchtlingen, deren Dorf von den Türken zerstört worden ist, und bittet um Asyl. Während Grigoris und die meisten Dorfbewohner ablehnend reagieren, haben Manolios und Katerina Mitleid und zeigen ihnen einen Unterschlupf in den Bergen. Als Manolios, der sich immer mehr mit seiner Rolle als Jesus identifiziert, das Dorf zu mehr Nächstenliebe aufruft, droht die Situation zu eskalieren ...

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Was zählen solche Gebote in einer Welt, in der sich jeder selbst der Nächste ist? Der tschechische Komponist Bohuslav Martinů (1890-1959) schuf mit der „Griechischen Passion“ eine Mischung aus Oper und Oratorium, in der große Chöre und intime kammermusikalische Momente, psalmodierende Passagen und folkloristische Elemente aufeinanderprallen. Ein erschreckend aktuelles Werk, das nach den humanitären Werten einer Gemeinschaft fragt und zeigt, wie aus Angst und Unsicherheit Hass und Ablehnung entstehen.

In Szene gesetzt wird diese ergreifende und erschütternde Choroper von Tibor Torell, der zuletzt „La Cenerentola“ und „Neues vom Tage“ inszenierte. Seine Ausstatterin Nicola Reichert gestaltete zuletzt die Kostüme für den „Ring des Nibelungen“ an der Oper Leipzig und Bühne und Kostüme für Brittens „Billy Budd“ an der Deutschen Oper am Rhein.