Bild: Die Jungfrau von Orleans - Theater Philharmonie Thüringen
Die Jungfrau von Orleans Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Die Jungfrau von Orleans live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 des Theater Philharmonie Thüringen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Man hat schon Menschen gehängt,
weil sie die Wahrheit sagten.“
Jeanne d’Arc

1429 tobt seit fast 100 Jahren ein scheinbar aussichtloser Krieg. Frankreich versinkt im Chaos und wird zum Schauplatz von royalem Familienzwist, kurzsichtiger Politik und militärischen Fehlentscheidungen. Da tritt im größten Krisenmoment eine Schäferin vor den desillusionierten Thronfolger und behauptet, die Mutter Gottes habe ihr den Auftrag gegeben, die Franzosen zum Sieg zu führen und dem Infanten die Krone zu sichern. Tatsächlich führt Johanna das am Boden liegende französische Heer erfolgreich von Schlacht zu Schlacht und wird zum Schrecken der feindlichen Engländer. Doch als sie sich in einen jungen englischen Heerführer verliebt, stolpert sie über etwas, was in ihrer Mission nicht vorgesehen war: Gefühle. Zweifel und Zerrissenheit läuten schließlich ihren Untergang ein.

Aber liegt vielleicht gerade in diesem Scheitern die Möglichkeit einer persönlichen Freiheit? Oder birgt Johannas Berufung zu Größerem nicht den Keim des Scheiterns bereits in sich? Was passiert, wenn in unserer Welt ein Mensch auftritt, der sich in seinem Handeln auf einen Gott beruft? Mit seiner Johanna hat Friedrich Schiller eine seiner widersprüchlichsten Figuren geschaffen: Ist Johanna ein rettender Engel oder tötender Teufel? Eine fanatische Kriegstreiberin oder missbrauchte Ikone? Hexe oder Heilige? Diesen Fragen geht der Berliner Regisseur Christian Schmidt in seiner Inszenierung nach – ohne fertige Antworten abzuliefern, jedoch mit Spielfreude, Sprachgenauigkeit und Sinn für gesellschaftliche Zusammenhänge.

Für die Bühnenmusik zeichnet sich der Berliner Rapper Benny Lemur verantwortlich, der mit vielseitigen Soundkulissen und subtilen Tönen die Schlachten der verfeindeten Heere und die Kämpfe der Protagonistin mit ihren Gefühlen untermalt.