FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Die Nacht der scharfen Zungen

Derzeit sind keine Tickets für Die Nacht der scharfen Zungen im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

„Die Nacht der scharfen Zungen“
mit Sebastian Krämer, Marco Tschirpke und Michael Krebs. Drei preisgekrönte Piano-Entertainer präsentieren Lieder zum Wachbleiben, erotische Songs, Lapsuslieder und schwarzhumorige Balladen. Ein Abend für Genießer und Ausdrucksgourmets mit scharfem Buffet (Nachos, Dips, Aiolo, Hot Fingerfood & Vegetables etc.).

Sebastian Krämer:
„Krämer bei Nacht“ Schlaflieder zum Wachbleiben und Gutenacht-Geschichten.
Denn nachts sind alle Tasten schwarz …Kennen Sie schon Sebastian Krämer, den „Sprachartisten und Ausdrucksgourmet“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung), „einen der pointiert bissigsten Liedermacher“ (Melodie & Rhythmus), außerdem doppelten Deutschen Poetry-Slam-Meister und Gewinner mehrerer bundesweiter Chanson-Preise? Krämer bei Nacht ist noch krämiger, süffiger, schräger und dabei durchweg bedingungslos heiter. Nacht ist keine Frage der Uhrzeit. Krämer bei Nacht ist Ruhestörung für gehobene Ansprüche. Da geht es um ermordete Autogrammjäger, Eskimos, DJs. Eine musikalisch-literarische Geisterbahnfahrt voller moderner Schauerballaden und erotischer Begegnungen.

Marco Tschirpke
"Lauf, Masche, lauf" neue Lapsuslieder
Was der Espresso für Kaffeeliebhaber ist, ist Tschirpkes Programm für die übersättigte Kabarettwelt: hochkonzentriert, schwarz, kurz und wirksam: der Kick für eine lange Nacht. „Lapsuslieder“ nennt er seine skurrilen Musikstücke, die manchmal nur 20, höchstens aber 90 Sekunden lang sind. Mit großer Spielfreude und einem spitzbübischen Grinsen sitzt da einer am Klavier und vollbringt Dinge auf sprachlich höchstem Niveau, die jeden Werbetexter neidisch werden lassen. So singt er vom Gärtner Eden, von jungen Controllern oder eben von Espressomaschinen. Wie er das macht, ist musikalisch und textlich gleichermaßen raffiniert, geistreich, schwarzhumorig, verblüffend und sehr kurzweilig: ein Tausendsassa, den man sich merken wird.

Michael Krebs
"Die Erotik Explo:schn Road Show"
„Michael Krebs rockt die Kleinkunst“ schreiben die Stuttgarter Nachrichten – „Bub, mach mir koi Schand!“ sagt seine Mutter. Mama muss jetzt tapfer sein, denn ihr Michael will endlich die erotische Explosion. Deshalb geht der schwäbische Dorfcasanova auf Roadshow: mit Klavier, Gitarre, Taschenkeyboard, Loopgerät und allem, was ein Popstar so braucht. Sein Ziel ist klar: den Rock´n Roller in sich selbst entdecken und junge Frauen zum Mitreisen zu finden. Irgendwo zwischen der Alltags-Skurrilität von Rainald Grebe und der Liedermacherkunst von Funny van Dannen spielt sich Michael Krebs langsam aber sicher in die vordersten Reihen der Kleinkunst. Der Beweis: neun Kleinkunstpreise, mit denen er in den letzten Jahren ausgezeichnet wurde.