Die Pistole ist neutral? - Über informierte Naivität und Technikeuphorie Tickets - Berlin, HAU1

Event-Datum
Sonntag, den 21. Januar 2018
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Stresemannstraße 29,
10963 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hebbel am Ufer (Kontakt)

- Ermäßigte Karten gelten für Schüler*innen, Studierende, Jugendliche im Freiwilligendienst, Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld-Empfänger*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises, Grundwehrdienstleistende, Auszubildende sowie Empfänger*innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und sind nur mit einem Nachweis gültig. Bitte halten Sie diesen am Einlass bereit.
- Karten mit Tanzcard-Ermäßigung gelten nur in Verbindung mit einer gültigen Tanzcard.

- Discount tickets are available for students, young people doing voluntary civil or military service, welfare recipients,...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 5,50 EUR bis 8,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die Pistole ist neutral?
In den Debatten um den Einfluss der Digitalisierung auf die Wahlkämpfe der Gegenwart – wie den Brexit oder die Wahl des amerikanischen Präsidenten Donald Trump – wiederholen Tech-Autoritäten derzeit mantraartig die Floskel, dass die Technik neutral sein. Der CEO der britischen Datenfirma Cambridge Analytica betonte die Vorurteilslosigkeit der Technik und entgegnete auf kritische Nachfragen nach der psychometrischen Analyse mittels Big Data, dass nicht der Revolver töte, sondern die Hand, die den Abzug betätigte.

Anna-Verena Nostoff und Felix Maschewski hinterfragen die von den Vertreter*innen der kalifornischen Ideologie aus dem Silicon Valley proklamierte These der Neutralität und diskutieren gemeinsam mit Timo Daum, Autor des Buches "Das Kapital sind wir. Zur Kritik der digitalen Ökonomie" die politischen, sozialen und ökonomischen Effekte und Folgen des digitalen Kapitalismus, in denen Algorithmen zur wichtigsten Maschine, Daten zum essenziellen Rohstoff und Informationen zu den wichtigsten Waren werden.


In the debates about the influence of digitization on recent elections –such as Brexit or the election of Donald Trump as American president –tech-authorities are constantly repeating the mantra that technology is neutral. The CEO of the British data firm Cambridge Analytica has stressed the impartiality of technology, and in response to critical demands for psychometric analysis by means of big data, has maintained that it’s not guns that kill people, but the hand that pulls the trigger.

Anna-Verena Nostoff and Felix Maschewski, along with Timo Daum, author of the book “Das Kapital sind wir. Zur Kritik der digitalen Ökonomie”, examine the thesis of neutrality, as proclaimed by the Silicon Valley representatives of the California ideology, discussing the political, social and economic effects and consequences of a digital capitalism in which algorithms becomes the most important machine, data become essential raw materials and information becomes our most important commodity.

HAU1, Berlin