Die Schablone, in der ich wohne - Comedy mit Carmela de Feo Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal

Event-Datum
Freitag, den 08. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
von 13,00 EUR bis 21,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Carmela de Feo ist La Signora
Comedy mit Carmela de Feo

Sie war schon zweimal bei uns und wir bekommen einfach nicht genug von ihr…

»Die schwarze Witwe der Volksbelustigung« wird sie auch genannt – Carmela de Feo! Als »La Signora« gibt sie sich schlüpfrig, anrüchig, bösartig, total verrückt – vor allem aber unwiderstehlich
komisch. Sie studierte Akkordeon an der Folkwang-Schule in Essen (Meisterklasse), hat eine langjährige Bühnenerfahrung als Bühnen-, speziell Tango-Musikerin und sahnte zahlreiche Preise ab.
Das Leben als Show-Girl hat sie sich auch anders vorgestellt: gemäß dem Motto »Misserfolg ist auch ein Erfolg«. In jeder Show stellt sie sich die Frage: Kommt jetzt der Durchbruch? Oder ist
es nur der Blinddarm? Mit ihrem treuen Gefährten, dem Akkordeon begibt Carmela
de Feo sich unermüdlich auf die Suche nach dem Un-Sinn des Lebens.

Diese Frau ist total durchgeknallt und als Zuschauer bleibt einem nichts anderes übrig, als sich zurück zu lehnen, abzuschalten und mitzulachen.
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".