Die Schöne und das Biest - Ballettmärchen nach der Musik von Peter I. Tschaikowsky Tickets - Freudenstadt, Theater im Kurhaus

Event-Datum
Mittwoch, den 25. Dezember 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lauterbadstraße 5,
72250 Freudenstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Freudenstadt Tourismus (Kontakt)

Ticketpreise
von 27,50 EUR bis 42,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die Schöne und das Biest - Rumänisches Staatsballett Fantasio
Mittwoch, 25. Dezember 2019
20 Uhr, Theater im Kurhaus

Die Schöne und das Biest
Ballettmärchen nach der Musik von Peter I. Tschaikowsky
Es tanzt das Rumänische Staatsballett Fantasio
-Konzertdirektion Landgraf, Titisee-Neustadt-


Der magische Zauber von Die Schöne und das Biest vereint alles, was Fans und Kenner des klassischen Handlungsballetts sich wünschen: eine emotionale Geschichte, romantisch-lyrische und effektvoll-dynamische Pas de Deux mit atemberaubenden Hebefiguren, Mehrfach-Pirouetten, Arabesken und Fouettés. Ebenso beeindruckend sind die präzise getanzten Ensemblenummern, die die größte Herausforderung für das Können und die Disziplin jeder Company sind. Fantasio ist ein Synonym für Ballett zum Staunen und Träumen.


„Mein liebes Tier, ihr dürft nicht sterben. Ihr müsst leben, um mein Gatte zu werden.“

Es war einmal ein kaltherziger Prinz, der in einem Schloss voller Diener lebte. Als er einer alten Frau nicht weiterhilft, belegt sie ihn mit einem Fluch: er verwandelt sich in ein abscheuliches Biest und alle Diener in Haushaltsgeräte! Nur wenn er eine Frau findet, die ihn aufrichtig liebt, wird der Fluch gebrochen.
Belle, ein verträumtes Mädchen, das gerne liest gilt und sehr zurückhaltend ist, gilt bei den anderen Dorfbewohnern als seltsam, besonders wegen ihrer Leidenschaft für Bücher. Ihr gutmütiger Vater Maurice ist Erfinder und bereitet sich gerade auf eine Reise vor: er will auf einer Ausstellung seine neueste Erfindung vorführen. Doch auf dem Weg durch den Wald verirrt er sich und wird von Wölfen angegriffen. Er kann sich gerade noch in das verwunschene Schloss retten. Die Diener, alle in Gestalt von Haushaltsgeräten, nehmen ihn freundlich auf; doch als das Biest von dem Gast erfährt, sperrt er Maurice ein.
Als das Pferd von Belles Vater ohne ihn zurückkehrt, macht sie sich sofort auf die Suche und findet das Schloss. Sie entdeckt dort ihren gefangenen Vater. Das Biest will ihn allerdings nicht freilassen, es sei denn… Belle bleibt im Tausch. Das junge Mädchen willigt ohne zu zögern ein, und das Biest lässt ihren Vater gehen. Es und seine Diener hoffen insgeheim, dass Belle den Fluch brechen und sich in das Biest verlieben wird,... Doch nichts dergleichen geschieht zunächst. Belle will sich nicht mit dem garstigen Tier anfreunden und so herrscht eisiges Schweigen zwischen den beiden. Als Belle verbotenerweise den Westflügel des Schlosses betritt, wird das Biest wütend und erschreckt sie, sodass sie flieht und von Wölfen angegriffen wird. Das Biest folgt ihr, rettet sie und wird dabei selbst schwer verletzt. Belle pflegt es gesund und mit der Zeit freunden sie sich an.
Vater Maurice erzählt überall im Dorf von dem Untier und bittet um Hilfe, doch alle lachen ihn aus. Er macht sich selbst auf die Suche und verirrt sich abermals im Wald. Als Belle dies erfährt, lässt das Biest sie gehen, damit sie ihrem Vater helfen kann.
Wieder zu Hause will der von Belle in früheren Zeiten abgewiesene Gaston Maurice in die Anstalt bringen lassen, doch Belle beweist, dass es das Biest wirklich gibt. Daraufhin machen sich Gaston und einige Dorfbewohner auf, um es zu töten. Bei diesem ungleichen Kampf wird das Biest schwer von Gaston verletzt. Belle hält das sterbende Tier in den Armen und gesteht ihm verzweifelt ihre Liebe. Da plötzlich wird der Fluch gebrochen, der Prinz erhält sein Leben zurück und… Verbringt es fortan an der Seite seiner Retterin, der schönen Belle.

Eintritt: 39 € / 33 € / 25 €