FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Die Sternstunde des Josef Bieder - Revue für einen Theaterrequisiteur von Eberhard Streul Tickets - Michendorf, Volksbühne

Event-Datum
Montag, den 05. April 2021
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Potsdamer Straße 42,
14552 Michendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Volksbühne Michendorf gUG (Kontakt)

Die Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Studierende, Arbeitslose, Personen im Bundesfreiwilligendienst und Rentner:innen.

Personen mit Schwerbehinderung ab 50% erhalten ebenso eine entsprechende Ermäßigung und können eine Begleitperson kostenfrei mitbringen. Die Freikarte ist nur in Kombination mit der Karte für Personen mit Schwerbehinderung über unsere Kundenbetreuung buchbar unter +49 69 407662 0. Personen im Rollstuhl wenden sich bitte direkt an den Veranstalter unter 033205 268188.
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die Sternstunde des Josef Bieder - Volksbühne Michendorf
Er ist Theaterrequisiteur und heißt Josef Bieder. Bieder hat echtes Theaterblut in seinen Adern, auch wenn er uns über die Herstellung von Bühnenblut einige Tricks erzählt. Er schildert begeistert, wie verwegen Furtwängler die Kunst des Auftakts, die "Defloration der Stille" beherrschte, wie die Ulanowa sich in einen Schwan und die Bühne in einen See verwandeln konnte. Er plaudert aus dem Nähkästchen, dabei wäre er auch gern Künstler geworden - am liebsten Sänger.

Ein Fehler des Theaterdisponenten führt dazu, dass Bieder an einem Tag, an dem das Theater eigentlich geschlossen sein sollte, unvermittelt einem vollbesetzten Zuschauerraum gegenüber steht. Nach kurzer Irritation überspielt er die ungewohnte Nähe mit dem Publikum und geht, indem er aus seinem Leben erzählt, immer mehr aus sich heraus. Er erlebt und lässt erleben.