Bild: Die Tanzstunde - Schlosstheater Celle
Die Tanzstunde Tickets für Aufführungen im Rahmen der Tour 2016/2017. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Senga ist Tänzerin und hat wegen einer Beinverletzung seit geraumer Zeit ihre Wohnung nicht mehr verlassen. Es klingelt. Ihre Schmerztabletten hat sie soeben mit Rotwein runtergespült und sie quält der Gedanke, ob sie überhaupt jemals wieder tanzen kann. Widerwillig humpelt sie zur Tür und sagt dem fremden Mann, der von draußen auf sie einredet, dass er verschwinden soll. Doch er bietet ihr 2153 Dollar für eine Tanzstunde. Senga lehnt dieses zweideutige Angebot wütend ab. Aber der Fremde bleibt hartnäckig und erklärt ihr, dass er noch nie getanzt habe und es nun für eine Preisverleihung lernen möchte, um möglichst wenig aufzufallen. Sein Name ist Ever Montgomery und er ist Autist: Körperkontakt ist für ihn eine echte Herausforderung. Allein bei dem Gedanken an all die Händeschüttler, Umarmer und Wangenküsser auf dem Galadiner fühlt er sich überfordert. Senga öffnet ihm die Tür. Dank ihrer Offenheit und Neugier finden die beiden eine Form der Verständigung, lernen den anderen und sich selbst, nach den anfänglichen Missverständnissen, immer besser kennen. Sie kommen sich viel näher als zu erwarten war.