Bild: Die VokaLiesen
Die VokaLiesen mit ihren Musik-Kabarett-Programmen live erleben. Sichern Sie hier Ihre Tickets im Vorverkauf für die Programme 2018. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

"Illusionen und Mad World, Für Frauen ist das kein Problem und Naturträne, die Chue am Waldrand und der Lattenzaun" - wenn solcherlei Balladen, Chansons und Evergreens aufgetischt werden, ist eines klar: hier sind Frauen am Werk. In diesem Fall die VokaLiesen: fünf Damen aus dem Raum Schopfheim mit Hilke Hänßler (Sopran), Almut Weber-Kapp (Mezzo-Sopran), Ursula Müller-Riether (Klavier), Heinke Hoffmann und Alexandra Kapitz (beide Alt), die sich seit über zehn Jahren in der Regio einen Namen ersungen und erspielt haben. Vier abendfüllende Programme in ihren Charakterrollen Philomena, Fanni, Agnes, Charlotte und Olga haben sie bereits auf die Bühne gebracht und zuletzt mit „Tapetenwechsel“, einer szenisch, musikalisch und choreografisch vielfarbigen Revue voller Witz und absurden Einfällen, das Publikum in vollen Sälen begeistert.

Zur Zeit werden die VokaLiesen von den vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Welt dermaßen in Beschlag genommen, dass dieses Thema ihr neues Programm bestimmt, ob sie es wollen oder nicht: „VokaLiesen im Netz – der Blogbuster“. Auch dieses Mal setzen die VokaLiesen auf die professionelle Unterstützung ihrer Regisseurin Eva Gruner wie schon zuvor beim „Tapetenwechsel“. Das Repertoire in pfiffigen Arrangements reicht von Renaissanceliedern über Kurt Weill, Friedrich Hollaender, Nina Hagen, Max Raabe bis Ina Müller und Silbermond. Die Wechselfälle des Lebens, wie Transport- und Beziehungskisten oder Anschlussschwierigkeiten sozialer, medialer und technischer Art werden nicht einfach nur besungen, sondern gegeigt, gespielt, getanzt, getrommelt, geklöppelt oder getrötet. Also folgen Sie uns - und lassen Sie sich überraschen!

(Quelle Text: vokaliesen.com)