FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Die Zauberflöte - Eine Oper im TaschenformatBild: Die Zauberflöte - Eine Oper im Taschenformat
Tickets für Die Zauberflöte - Eine Oper im Taschenformat jetzt im Vorverkauf sichern und das Ensemble La Tabatière 2021 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Die Zauberflöte - Eine Oper im Taschenformat im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Unsere Inszenierung der Zauberflöte bringt das ganze Werk auf die Bühne, aber in einer Bearbeitung des Verlegers Nikolaus Simrock aus dem Jahr 1795 für Trio mit Flöte, Violine und Violoncello. Eine Erzählerfigur führt durch die Handlung, digitale Live-Zeichnungen lassen vor den Augen der Zuschauer das Bühnenbild mit allen Protagonisten der Oper lebendig werden. So entsteht nicht nur ein Dialog zwischen alten und neuen Kunstformen, sondern auch, durch die kleine Besetzung mit nur 5 Mitwirkenden ein sehr mobiles “Spektakel”. Wir können praktisch überall spielen, in jedem Raum und mit geringem technischen Aufwand. Für Alt und Jung!

Das Ensemble La Tabatière wurde 2020 gegründet und besteht aus verschiedenen Instrumentalisten, die alle auf historische Aufführungspraxis spezialisiert sind. Das Repertoire umfasst Musik aus unterschiedlichen Epochen etwa von 1700 bis 1850. Der Fokus liegt auf dem Stil und der „korrekten“ Spielweise jedes Zeitalters, mit dem entsprechenden historischen Instrumentarium.

Unsere Erzählerfigur, Eleonore Schickaneder, die Frau des Librettisten der Oper, Emanuel Schickaneder stammt selber aus einer Theaterfamilie, war Schauspielerin, Sängerin und hat das Theater auf der Wieden, an dem die Zauberflöte uraufgeführt wurde, gemeinsam mit ihrem Mann geleitet.

Der Verleger Nikolaus Simrock aus Bonn hat die von uns benutzte Transkription der Zauberflöte 1795, nur 4 Jahre nach der Uraufführung des Singspiels herausgegeben. In ihr sind fast alle musikalischen Nummern des Stücks enthalten.

Rebecca Raimondi (Violine)
Lorenzo Gabriele (Traversflöte)
Konstanze Waidosch (Violoncello)

Carola Moritz (Spiel)
Julius Klemm (Livezeichnung)