FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Die Zufügung - Corinne MaierBild: Die Zufügung - Corinne Maier
Tickets für Die Zufügung - Über das Altern und den Tod hinaus jetzt im Vorverkauf bestellen und 2021 live dabei sein. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Die Zufügung - Corinne Maier im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Auf Deutsch

Vor drei Jahren begann die Basler Theatermacherin Corinne Maier ein Stück zum Thema Altern zu planen, das sie gemeinsam mit der Ausnahmeautorin Gerlind Reinshagen entwickeln wollte. Die wohl bekannteste weibliche Dramatikerin der BRD in den 1970er und 1980er Jahren war als Jahrgang 1926 selbst eine Expertin im Altern – und das in einem transgenerationalen Team, das einen Altersunterschied von über 60 Jahren umspannte. Pfingsten 2019 verstarb die Autorin jedoch noch vor dem eigentlichen Probenbeginn.
Übrig blieben Gesprächsfetzen, Fragmente, Gedanken und erste Notizen – und die schwere Entscheidung der Regisseurin selbst und allein auf der Bühne zu stehen! Heraus kam eine packende Lecture Performance, Textfragmenten von Reinshagen, Improvisationen von Maier und der Musik von Elvis Presley. "Die Zufügung ist eben nicht als Hommage an eine einzelne Verstorbene angelegt, sondern als True Talk einer Theaterschaffenden zum Thema Alter und Altern. Maier präsentiert ein Netz aus Konflikten. Konflikte, denen
sich alle stellen müssen." (Aargauer Zeitung)

TEXTE Gerlind Reinshagen, Corinne Maier PERFORMANCE Corinne Maier AUSSTATTUNG Christoph Rufer TONTECHNIK, SOUNDBERATUNG Bernhard la Dous CHOREOGRAFIE Berit Jentzsch KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Valerie Hess REGIEASSISTENZ Silvan Rechsteiner LICHTDESIGN, TECHNISCHE LEITUNG Thomas Kohler OUTSIDE EYE Marcel Schwald PRODUKTIONS-LEITUNG Elena Conradt, produktionsDOCK DANK AN Anne Haug, Catriona Guggenbühl, Kris Merken

Eine Produktion von Corinne Maier in Koproduktion mit Kaserne Basel, Theater Winkelwiese Zürich, Theater Tuchlaube Aarau und dem Schlachthaus Theater Bern. Unterstützt von Fachausschuss Tanz und Theater BS/BL, der, Migros kulturprozent, der Ernst Göhner Stiftung, SIS Schweizerische Interpretenstiftung und Jürg Georg Bürki Stiftung. Das Gastspiel im Rahmen des Festivals Coming of Age wird ermöglicht aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: Berlin Art Link, taz.die tageszeitung, tipBerlin

Foto © Guillaume Musset