Bild: Die kleine Hexe - Rosenberg Festspiele
Die kleine Hexe Tickets für Aufführungen des Theaterstückes im Rahmen der Rosenberg Festspiele. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die kleine Hexe ist erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre jung und lebt mit ihrem treuen Freund, dem klugen Raben Abraxas, in einem windschiefen Hüttchen im Wald. Sie ist eine freundliche, kleine Hexe und hat nur einen Wunsch: endlich mit den „großen Hexen“ auf dem Blocksberg die Walpurgisnacht feiern zu dürfen.

Nachdem sie es unerlaubterweise schon einmal versucht hatte, wird ihr der Hexenbesen abgenommen und eine Bedingung gestellt: Sie darf im nächsten Jahr an der großen Feier teilnehmen, ... aber nur, wenn sie sich bis dahin zu einer „guten“ Hexe gewandelt hat.

Fortan übt sie sieben Stunden am Tag das Hexen, hilft guten Menschen in Not, schreitet unerschrocken gegen Bösewichter ein und findet jede Menge neue Freunde. Aber wird das genügen, um den Hexenrat zu überzeugen? Vor allem, weil die alte Hexe Rumpumpel alles daran setzt, ihr Steine in den Weg zu legen.

Das Theaterstück „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler entstand 1973, 16 Jahre nach dem gleichnamigen Kinderbuch, und beide bezaubern noch heute kleine und große Kinder mit ihrem Charme. Kaum eine Kulisse könnte geeigneter sein, um diese Märchenwelt zum Leben zu erwecken, als die malerische Festung Rosenberg mit Blick auf den Frankenwald, wo die hilfreichen Waldtiere quasi nur über den Festungswall hoppeln müssen, um der kleinen Hexe bei ihren Abenteuern zur Seite zu stehen.

„Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Mit einem mal habe ich schreckliche Sorge um sie. ... Wisst ihr was, Kinder? Ich setze mich einfach zu euch! Dann können wir miteinander sehen, wie alles weitergeht. Aber nichts verraten!“ (Rabe Abraxas, „Die kleine Hexe“)

Besuchen Sie die Rosenberg Festspiele, die auf mehr als 20 Jahre Festspieltradition zurückblicken können (bis 2015 Faust-Festspiele).