Die schmutzigen Hände - von Jean-Paul Sartre Tickets - Stuttgart, Theater der Altstadt

Event-Datum
Freitag, den 13. April 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Rotebühlstr. 89,
70178 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater der Altstadt (Kontakt)

Hinweis zu den Ermässigungen:
- Schüler, Studenten, Azubis & Bundesfreiwilligen-Dienstleister erhalten 30% Nachlass.
- Schwerbehinderte ab 50% und deren Begleitperson (nur mit Merkmal "B") & ALG-Empf. erhalten 20% Nachlass
- Senioren ab 65 J. erhalten 15% Nachlass
Die gültigen Ermäßigungsnachweise sind beim Einlaß unaufgefordert zusammen mit dem Ticket vorzuzeigen! Falls kein gültiger Nachweis vorgelegt werden kann ist die Differenz zum Vollpreis an der Kasse nachträglich aufzuzahlen.
Gutscheine aus Rabattaktionen (z.B. Schlemmerblock, Gutscheinbuch, Kulturbonusheft etc.) können...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,00 EUR bis 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Die schmutzigen Hände - Theater der Altstadt
llyrien, ein (fiktiver) Staat während des Zweiten Weltkriegs: Der junge kommunistische Intellektuelle Hugo bietet sich - aus Ekel vor Kompromissen - an, den Parteisekretär Höderer zu töten, der mit bürgerlichen und konservativen Kräften paktieren will. Aber Höderer fasziniert ihn, überzeugt ihn fast davon, dass man Politik um lebendiger Menschen, nicht um abstrakter Prinzipien willen machen sollte, und Hugo zögert den Mord immer mehr hinaus. Zum Schluss erschießt er Höderer doch - aus Eifersucht, nicht aus politischen Gründen.

Jean-Paul Sartres berühmtes Stück wirft die Frage auf, ob es überhaupt möglich ist, mit sauberen Händen politisch zu agieren, oder ob sich radikales Handeln und moralische Integrität gegenseitig zwangsläufig ausschließen müssen.


Premiere: 6. April 2018

Regie & Ausstattung: Uwe Hoppe

Besetzung: Susanne Heydenreich, Sarah Kreiß - Lou Bertalan, Irfan Kars, Ambrogio Vinella, Reinhold Weiser
Bild: Theater der Altstadt Stuttgart

Informationen über das Theater der Altstadt in Stuttgart:
 
Im Jahr 1958 öffnete sich der Vorhang des Theaters der Altstadt in Stuttgart zum ersten Mal. Die "Baracke", wie die erste Spielstätte des Theaters der Altstadt genannt wurde, war anfangs nicht mehr als ein zugiger, unbequemer Holzbau in der Brennerstraße. Und doch ensteht in dieser Atmosphäre im Herzen Stuttgarts ein Nährboden für das Ungewöhnliche, das Avantgarde-Theater, das auf den großen Bühnen der Stadt noch keinen Platz fand. Ende des Jahres 1965 überschritt die Zahl der Besucher dann die 20.000 Grenze. Das Theater der Altstadt hatte sich zu einem festen Bestandteil der Stuttgarter Kulturszene etabliert. Im Juli 1969 geschieht etwas tragisches. Der Holzbau brennt innerhalb von kürzester Zeit nieder. Nahezu alles ist vernichtet. Doch an Aufgeben wird nicht gedacht. Viele Spenden, Nachbarschaftshilfe und tüchtige Hände machten es möglich, dass bereits 36 Stunden nach dem Brand an neuer Spielstätte wieder Aufführungen stattfanden. Ein Jahr lang spielte das Theater der Altstadt an wechselnden Stätten, bis die Pläne für ein Theater mit 155 Plätzen in der Straßenunterführung des Charlottenplatzes, im Untergrund, verwirklicht wurden. Nach 27 erfolgreichen Jahren im "Untergrund" schließlich, wurde die Bühne am Charlottenplatz 1998 geschlossen und die Pforten für das "Theater der Altstadt im Westen" im ehemaligen "Feuerseekino" geöffnet.
 
Größe & Kapazität des Theaters der Altstadt in Stuttgart:
 
Das Theater verfügt über 148 Sitzplätze. Desweiteren ist es mit moderner Technik ausgestattet, so dass jede Inszenierung ein einzigartiges Erlebnis wird.
 
So erreichen Sie das Theater der Altstadt in Stuttgart, Anfahrt & Parken:
 
Anfahrt:
Sie erreichen uns umweltfreundlich mit sämtlichen S-Bahn-Linien (S1 - S6, Haltestelle Feuersee), mit der Buslinie 44 (Haltestelle Senefelder Straße), sowie mit “call-a-bike” (Abgabe gegenüber am Feuersee/ Rote Kapelle).
 
Parken:
Das Parken ist ab 19 Uhr auf der rechten Spur der Rotebühlstraße stadtauswärts entlang der Grünanlagen mit Parkschein gestattet.
 
(Text: vo)

Theater der Altstadt, Stuttgart