Die vierte Trierer Horrornacht - Das Manuskript der vergessenen Räume Tickets - Trier, Theater Trier

Event-Datum
Mittwoch, den 31. Oktober 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Am Augustinerhof,
54290 Trier
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Trier (Kontakt)

Info über Ermäßigungen:
Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Auszubildende und Menschen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises). Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson muss von der schwerbehinderten Person durch Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "B" nachgewiesen werden. Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht."
Am Einlass wird kontrolliert - bitte halten Sie Ihre Ermäßigungsberechtigung bereit.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Trierer Horrornacht
DIE VIERTE TRIERER HORRORNACHT

JANINE WESTPHAL: DAS MANUSKRIPT DER VERGESSENEN RÄUME

„Sie suchen Ihre Karte für Die vierte Trierer Horrornacht und stellen dann etwas Merkwürdiges fest: An Ihre Karte wurde der Ausschnitt eines Manuskriptes geheftet, der beim Kauf noch nicht vorhanden war. Dieser kleine Textfetzen zieht Sie direkt in seinen Bann. Wie ein Schatten flüstert er Ihnen Geheimnisse über vergessene Räume zu und endet plötzlich, ohne die verborgenen Räume zu offenbaren …“

„Die vierte Trierer Horrornacht“ spielt mit den Imaginationsräumen von Literatur und Theater. Literatur, Theater und Wirklichkeit verschwimmen ineinander. In einem interaktiven Theaterstück, in dem es viele dunkle Rätsel zu lösen gilt, werden Sie zum Protagonisten, der das Theater nach seinen verborgenen Räumen auf der Suche nach einer dunklen Geschichte erforscht.

INSZENIERUNG Youri Kim
AUSSTATTUNG Martin Beyer
DRAMATURGIE Marc-Bernhard Gleißner & Janine Westphal
Bild: Theater Trier

Das Theater Trier ist ein modernes Drei-Sparten-Theater mit Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Durch seine ideale Lage direkt am Augustinerhof in der Innenstadt - gleich neben dem Rathaus - ist es sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit PKW oder mitgebrachtem Reisebus leicht erreichbar.

1959 entschloss sich der Stadtrat zum Neubau des Trierer Theaters: der erste Spatenstich erfolgte 1961, die Grundsteinlegung 1962. Mit einem Festakt wurde das neue Theater am 27. September 1964 eingeweiht. Neben dem Großen Haus mit über 600 Sitzplätzen und moderner Drehbühne werden heute Inszenierungen auch auf der sogenannten Studio-Bühne sowie im Foyer geboten.
(Quelle: trier-info.de)