Django Asül - „Rückspiegel 2017“ Tickets - Würzburg, Bockshorn

Event-Datum
Dienstag, den 19. Dezember 2017
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Oskar-Laredo-Platz 1,
97080 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Bockshorn (Kontakt)

Ermäßigung gelten für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte ab 60 % und Begleitperson bei "B".
Ticketpreise
ab 23,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Django Asül
Es gibt so viele Fragen, die man sich stellen muss und genau die, die man sich vielleicht manchmal lieber im Geheimen fragt, stellt Django Asül in aller Öffentlichkeit. Der Kabarettist mit türkischer Abstammung beschäftigt sich vor allem mit dem politischen Geschehen in Deutschland, insbesondere in Bayern. Mitte der Neunziger unternahm er seine ersten Versuche, im Kabarett Fuß zu fassen und ging 1997 mit seinem ersten Bühnenprogramm auf Tour. Es folgten Auftritte bei 7 Tage, 7 Köpfe, Ottis Schlachthof und Neues aus der Anstalt. In diesem Jahr ist er mit seinen Programmen Letzte Patrone und Rückspiegel - ein satirischer Jahresrückblick unterwegs.

Django Asül - Der Botschafter von Niederbayern


2007 war Django Asül in einer eigenen Reportage zu sehen, die von der ARD ausgestrahlt wurde. Sie trug den Namen “Djangos Reise – Asül bei den Türken” und behandelt in satirischer Weise die Lebenswelten von Türken in Berlin und Istanbul. Letzte Patrone ist sein mittlerweile sechstes Bühnenprogramm, mit dem er auf Tour geht. Der Botschafter von Niederbayern – wie er sich seit 2004 nennen darf – rechnet in seinem Programm mit der Realität ab. Der Kabarettist ist außerdem noch mit seinem satirischen Jahresrückblick auf Tour. Rückspiegel - ein satirischer Jahresrückblick dröselt all die politischen Wirrungen auf, die sich so das Jahr über angesammelt haben. Django Asül Karten im Vorverkauf sichern!
Bild: Bockshorn Theater Würzburg

Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.

Bockshorn, Würzburg