Doppelkonzert Anne Haigis und Hans die Geige - Premiere Tickets - Hoyerswerda, SpeicherNo.1

Event-Datum
Dienstag, den 26. Dezember 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Am Speicher 1,
02977 Hoyerswerda
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Grande Automaten Lausitz GmbH & Co. KG (Kontakt)

Ticketpreise
ab 34,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Anne Haigis
Premiere - Doppelkonzert Anne Haigis und Hans die Geige

Moden kommen und gehen. Doch es sind die besonderen, zeitlosen Dinge, die zu Recht unverrückbar im Gedächtnis haften bleiben und deshalb nie in Vergessenheit geraten.
Das gilt ebenso für den Künstlerbereich. Ein besonderes Beispiel für diese Qualitätsmerkmale stellt Anne Haigis dar, die seit den achtziger Jahren für einen künstlerisch und qualitativ hohen Standard in der hiesigen Musikszene steht.
Mit ihrem brandneuen Live Album „ 15 Companions“ im Gepäck, kombiniert die energiegeladene Sängerin einige ihrer Hits wie „Kind Der Sterne“ oder „Freundin“ mit Titeln anderer Musiker. Wie z. B. „No Man’s Land“, ein Song, den Anne bereits im Verbund mit Tony Carey und Eric Burdon mitreißend interpretierte.
Die Stil-Vielfalt kommt bei einem Haigis-Konzert nie zu kurz. Mit viel Schwarz in der Stimme erkundet die Künstlerin auf „Out of the Rain“ und „We Danced“ die Ecken und Nischen des Gospel. Mit dem ihr eigenen Herzblut erschafft sie bewegende Momente, etwa wenn sie mit hemmungsloser Offenheit für „Nacht aus Glas“ ihr Innerstes nach außen kehrt. Gerade noch gefangen von der Eindringlichkeit des melancholischen Tom Waits-Klassikers „Waltzing Mathilda“ findet man sich im nächsten Moment in der rockig pulsierenden Leichtigkeit von „Life Is Wonderful“ wieder.
Anne Haigis interpretiert Musik nicht nur – sie fühlt, sie lebt sie, und dieser Umstand macht ihre Darbietung so unnachahmlich und unwiderstehlich authentisch. Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel und Folk, alles Genres, mit denen Anne von jeher tief verwurzelt ist.
Seit Januar 2014 wird sie von Ina Boo an Gitarre und Piano begleitet. Ina sorgt für die stimmigen Gegenparts zu Annes 12-saitiger Gitarre. Melodiöse Soli wechseln mit treibendem Bottleneck-Blues, unterlegt von stampfenden Beats aus der Stomp Box.
Bei den Balladen erweist sie sich als einfühlsame Pianistin.
Im Zusammenspiel sorgen die beiden Ladies für unter die Haut gehende Momente und mitreißende Temperamentsausbrüche.
Stil, Können und Ausstrahlung: Ein Abend mit Anne Haigis und ihrer unverwechselbaren, mal rauen, mal sanften und stets kraftvollen Stimme besitzt jene künstlerische Güteklasse, die den Zuhörern unvergesslich in Kopf und Herz haften bleibt. Und dann natürlich dieser besondere Zauber dank Annes ungezwungener, natürlicher Art: Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich nicht zuletzt deshalb auch immer an wie ein Abend unter Freunden

44 Jahre ist er nun schon im professionellen Musikgeschäft tätig und beherrscht das Violinenspiel erstklassig:
Hans Wintoch ist einer der wenigen Instrumenta-listen der Rock- und Popszene. Sein Violinenspiel: einfallsreich, ausdrucksstark, mal träumerisch, mal virtuos. Er kombiniert die Fähigkeiten aus klassischem Studium mit der Erfahrung aus über 40 Jahren Bühnenpräsenz.

Es ist die Musik im Klassik-Rock-Mix, für die sein Herz schlägt und mit der er sein Publikum gleich welchen Alters regelmäßig begeistert. Souverän und charmant führt der Rockgeiger durch ein abwechslungsreiches Programm, das sowohl eigene klassisch-rockige Titel als auch Songs bekannter Künstler und Bands enthält.

Zu seinem Repertoire gehören Klassiker der Klassik von Pachelbel, Schubert oder Bach, aber auch Klassiker der Rockmusik von Kansas, Moody Blues oder gar Queen.

Scheinbar ganz nebenbei beweist er zudem, dass er nicht nur in fesselndem Stil das Geigenspiel beherrscht, sondern auch über eine kraftvolle, voluminöse Stimme verfügt und so eindrucksvoll beispielsweise auch Titel von Joe Cocker interpretieren kann.

Hans die Geige ( hans Wintoch ) - Insgesamt bisher ca. 4.200 Konzerte, aktuell etwa 60 bis 80 pro Jahr. Tourneen in den USA, Australien, ehem. UdSSR, Polen, Tschechien, Ungarn, Irland, Frankreich etc. DIVERSE SPECIAL-GUEST-ENGAGEMENTS: u.a. für Smokie, Mungo Jerry, Omega, City, Electric Light Orchestra, Puhdys, Karat, Silly, Mathias Reim, gemeinsame Konzerte mit Chris Norman, Suzi Quattro, Frank Zander, Harpo, Monokel, Stern Meissen, Elektra, u.v.m.

SpeicherNo.1, Hoyerswerda