Dr. Daniele Ganser - Vortrag "US-Imperialismus" - Ein Blick hinter die Kulissen der globalen Machtpolitik Tickets - Karlsruhe, Konzerthaus

Event-Datum
Montag, den 18. November 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Festplatz 3-9,
76137 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Verein zur Förderung unabhängiger journalistischer Berichterstattung e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 25,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Daniele Ganser
Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher mit eigenem Institut für Friedensforschung (Swiss Institute for Peace an Energy Research - SIPER). Er hat sich auf die moderne Geschichte nach 1945 spezialisiert und untersucht seit mehr als 20 Jahren die Themen Energie, Krieg und Frieden aus geostrategischer Perspektive. Mit unbeirrbarer Konsequenz und Beharrlichkeit widmet sich Daniele Ganser der Förderung des globalen Friedens. Er ist überzeugt, dass Frieden eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist, dass Menschen ihre angeborenen Fähigkeiten sowohl individuell wie auch als Gemeinschaft entwickeln können. Aus dieser Perspektive betrachtet, ist Frieden zweifelsohne ein Geburtsrecht eines jeden Menschen. Daniele Ganser ist in Europa einer der wichtigsten Wegbereiter für die realistische Möglichkeit eines nachhaltigen globalen Friedens. Im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit stellt er eine wissenschaftlich recherchierte, fundierte und transparente Entscheidungsgrundlage und Alternative zur Verfügung. Vor dem Hintergrund der Informationen aus dem Mainstream und derjenigen von Daniele Ganser können Menschen, Gruppierungen und Bevölkerungsgruppen für sich selbst entscheidenden, ob sie die scheinbare „Notwendigkeit“ von Krieg weiterhin mehrheitlich stillschweigend hinnehmen wollen oder ob sie sich zum mutigen Einstehen für Frieden entschließen und dies von ihren Regierungen fordern. In diesem Vortrag zeigt Daniele Ganser nicht nur geopolitische Zusammenhänge auf, sondern erkärt auch, was jeder einzelne tun kann, um den Weg zu einem nachhaltigen Frieden zu fördern und zu fordern. Bezugnehmend auf sein letztes Buch „Illegale Kriege“, welches schon über 50.000 mal verkauft wurde, schreibt Karl-Heinz Peil im Friedens Journal vom 02.01.2017: «Wie kein anderer verbindet Daniele Ganser wissenschaftliche Kompetenz mit der Fähigkeit zur populärwissenschaftlichen Darstellung». Mittlerweile hat Daniele Ganser mit seiner Arbeit Millionen von Menschen erreicht. «Ganser schildert komplexe Geopolitik so nachvollziehbar, dass ihm wohl auch ein 14-Jähriger ohne Vorkenntnisse folgen kann.» (Quelle: "Akzeptierte Rechtsbrüche", Rezension von Paul Schreyer in Hintergrund, Ausgabe 1/2017)