Dr. Mark Benecke - Bakterien, Gerüche und Leichen Tickets - Krefeld, Kulturfabrik Krefeld e.V.

Event-Datum
Dienstag, den 04. Februar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Dießemer Straße 13,
47799 Krefeld
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturfabrik (Kufa) Krefeld (Kontakt)

Die Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem B im Ausweis erhalten ein Freiticket. Schwerbehinderte Personen zahlen den Normalpreis. Die Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem B im Ausweis erhalten ein Freiticket unter 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).

Gegen Vorlage einer ADAC-Mitgliedskarte im KuFa-Büro erhält der Kunde max. zwei Tickets für KuFa-Veranstaltungen zum vergünstigten Preis.

Kunden der Sparkasse KREFELD erhalten 10% Rabatt auf KuFa-Partys, beim Ticketkauf im KuFa-Büro.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 26,85 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Dr. Mark Benecke

Dr. Mark Benecke: Tour 2019/2020

Aktuell ist Dr. Mark Benecke wieder auf Tour und bringt seinem Publikum mit seinen verschiedenen Programmen die Faszination seiner Arbeit näher. Die Titel sind genauso ungeschönt und authentisch wie die Inhalte: Benecke gibt Vorträge über Bakterien, Gerüche und Leichen, über Blutspuren, Insekten auf Leichen und Mord in geschlossenen Räumen und erzählt seinem Publikum von der berühmten Body-Farm im US-amerikanischen Knoxville, über die Mumien in Palermo und über Kriminalfällem Rande des Möglichen. 

So faszinierend Beneckes Vorträge auch sind, eignen sie sich nicht für Zartbesaitete. Der charismatische Kriminalbiologe zeigt auch mal Aufnahmen entstellter Leichen, denn nur so lässt sich sein Vorgehen nachvollziehen. Für die Wissensdurstigen unter uns ist diese detaillierte Präsentation über Kriminalfälle jedoch eine wahre Informations-Goldmine. Neugierig geworden? Dann sichern Sie sich jetzt Tickets und seien Sie live auf den spannenden Vorträgen im Rahmen der Dr. Mark Benecke Tour dabei! 

Er ist der "Herr der Maden" 

Vom genetischen Fingerabdruck über Insekten und Maden: Dr. Mark Benecke weiß, wie man mit kleinsten Spuren große Verbrechen aufdecken kann. In seinem Institut Benecke Forensic Biology wertet er seit mehr als zwanzig Jahren biologische Spuren bei Gewaltverbrechen aus und gilt wegen seiner Höchstleistungen als einer der renommiertesten Sachverständiger weltweit. Als Spezialist für Biologie, Zoologie und Insektenkunde ist ein Tatort für ihn ein reines Schlaraffenland der Eindrücke. Dr. Mark Benecke weiß aus jeder minimalen Hinterlassenschaft Rückschlüsse zu ziehen und dadurch auf die Vorfälle am Ort des Verbrechens zu schließen. Denn er weiß genau: Insekten lügen nicht! 
 
Der Kriminalbiologe aus Rosenheim hat Biologie und Psychologie studiert und seine Dissertation über genetische Fingerabdrücke geschrieben. Mit mehreren fachspezifischen Ausbildungen in der Rechtsmedizin und an der FBI-Acadamy avancierte Dr. Mark Benecke schließlich zu Deutschlands einzigem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständiger für biologische Spuren. Seine berühmten Fälle haben es bis ins Fernsehen in Serien wie Medical Detectives und Autopsie - Mysteriöse Todesfälle geschafft. Außerdem war der gepiercte und tätowierte Forensiker bereits mehrmals im Radio zu hören und hat mehrere Bestseller über Kriminalbiologie geschrieben. Neben seiner Tätigkeit als Kriminalbiologe setzt sich Benecke für Tierschutz und Vegetarismus ein. 
Bild: Kulturfabrik Krefeld

Die Kulturfabrik besteht aus zwei einzelnen Veranstaltungssälen. Einem kleineren, der sich am Eingang direkt rechts ausbreitet, in dem etwa 350 tanzwütige Menschen Ihren Spaß haben können und einem großen Saal, der sich am Ende des langen Ganges befindet und in welchen mehr als 1.000 Leute die Fetzen zu Konzerten und Partys fliegen lassen können. Beide Räume besitzen eine Bühne und natürlich auch eine Theke, an der man sich von einem nettem Personal großzügig bedienen lassen kann. 

Eine Vielzahl an Plakaten mit den Gesichtern bekannter Comedians, Bands und Künstern hängen an der Wand direkt am Eingang und begrüßen jeden neuen Besucher. Genauso wie man sich vor dem roten Backsteingebäude in eine Zeitreise versetzen lassen kann, ist es innerhalb des Gebäude bildlich vorstellbar, wie Fans zu Konzerten jeglichen Genres tanzen, zum Beat mit dem Kopf nicken oder sich auf wilden Partys der Musik hingeben.