Bild: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Theater Philharmonie Thüringen
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Tickets für Aufführungen des Theaterstückes vom Theater Philharmonie Thüringen. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Der Schuh ist zu klein, die rechte Braut sitzt noch daheim.“ Täubchen

Ein Mädchen lebt seit dem Tod der Mutter mit ihrer strengen Stiefmutter und ihren verwöhnten Stiefschwestern zusammen. Sie muss die unliebsame Hausarbeit erledigen und wird deswegen abfällig Aschenbrödel genannt. Der Vater schafft es kaum, sich gegen seine neue Frau durchzusetzen. Und so verrichtet Aschenbrödel ihre Arbeiten und spricht in ihrer Einsamkeit mit den Tieren. Als ihr Vater eines Tages in die Stadt fährt, bietet er seiner Tochter an, ihr etwas mitzubringen. Diese erbittet sich lediglich einen Zweig von einem Baum, während sich die Stiefschwestern teure Kleider und Schmuck wünschen. Der Zweig, den ihr der Vater daraufhin mitbringt, trägt drei Haselnüsse. Bald schon soll sich herausstellen, dass dieses vermeintlich wertlose Geschenk Aschenbrödel den Weg zum Ball und in das Herz des Prinzen ebnet.

Die Geschichte des Aschenbrödel, Aschenputtel oder Cinderella inspirierte viele Schriftsteller. Die Tschechin Božena Němcová (1820-1862) schuf mit ihrer Adaption des bekannten Märchens die Vorlage für eine der populärsten Märchenverfilmungen. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel erzählt auf zauberhafte Weise von Genügsamkeit und Geduld, die belohnt wird, aber auch von dem Mut eines Mädchens, sich gegen die Verbote der Familie aufzulehnen und die Möglichkeiten des Lebens selbst zu entdecken.

Gabriele Hänel ist freischaffende Regisseurin und Autorin. In Chemnitz geboren, studierte sie Pädagogik, Kunst und Geschichte in Leipzig, bevor sie ihren Abschluss an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin machte. Hänel ist Gründungsmitglied des Staatlichen Puppentheaters Neubrandenburg und der freien Theatergruppe Zinnober Berlin. Zudem arbeitet sie als freie Dozentin an der Hochschule „Ernst Busch“ und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.