FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

ECHOES OF THE STONES - Eine Tanzperformance von Silvia Ospina (in Englischer Sprache) Tickets - Berlin, Ballhaus Naunynstraße

Event-Datum
Montag, den 11. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Naunynstraße 27,
10997 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Ballhaus Naunynstraße (Kontakt)

Ermäßigte Tickets (8,- Euro) können, mit dem entsprechenden Nachweis, an unserer Abendkasse erworben oder auch vorher telefonisch unter 030 754 537 25 reserviert werden.

Beim Kauf von Print@home-Tickets kann eine Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert werden. Bitte drucken Sie ihre Tickets selbst aus.
Ticketpreise
ab 15,40 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Echoes of the Stones - Silvia Ospina
URAUFFÜHRUNG
08.10.2021, 20 UHR (in Englischer Sprache)
09., 11. UND 12.10.2021, 20 UHR / 10.10.2021, 19 UHR

ECHOES OF THE STONES
Eine Tanzperformance von Silvia Ospina
Gegenentwürfe. Wie feine Äderchen durchziehen sie Vergangenheit und Alltag und Traum. Gegenentwürfe braucht es zum Atmen; alte wie neue. Vier Frauen stehen im Zentrum von Echoes of the Stones.
Die Tänzerin und Choreografin Silvia Ospina hat sich mit der Erzählerin Aliza Yanez, der Musikerin und Komponistin Biliana Voutchkova und der Videokünstlerin Claire Fristot zusammengetan, um aus ihren Erfahrungen einen eigenen künstlerischen Kosmos zu entwerfen. Denn es braucht lebendige Erinnerungen für ein Morgen; es braucht ein traumhaftes Entwerfen für ein sinnvolles Gestern. Gegenentwürfe. Die Entwicklung entsteht aus dem Kreis.
Berge, Flüsse, Meere, Himmelskörper, Tiere und Götter – die mythologischen Gegenüber der Menschen – wurden aus ihren symbolischen Kreisbahnen gerissen. Damals, als die Konquistadoren ihre Segel setzten. Als sie begannen alles Lebendige als Material zu definieren und entsprechend den von ihnen gesetzten Maßstäben tot oder lebendig zu verwerten. Die aktuelle Krise gebiert neue Kräfte – der erneuten Repression, aber auch des Widerstands und der Selbstbestimmung.
Echoes of the Stones ist eine Einladung aus dem gewohnten Gefüge herauszutreten, sich auf die Suche zu begeben nach den alten und neuen, kreisförmigen Kooperationen.

„Wir können auf die wirklichkeitsgestaltende Kraft von Mythen vertrauen. Theater ist der Raum, um matriarchale Geschichten zu erzählen.“

Die Tänzerin und Choreografin Silvia Ospinas arbeitet seit Jahren an der Verbindung von Tanz und Video. Echoes of the Stones ist ihre erste abendfüllende Inszenierung am Ballhaus Naunynstraße.

Choreografie: Silvia Ospina
Text: Aliza Yanes
Mitarbeit Choreografie: Laura Alonso
Lichtdesign: Catalina Fernandez
Video: Claire Fristot
Bühne: Michi Muchina
Kostüm und Maske: Marian Nketiah
Komposition und Musik: Biliana Voutchkova
Performance: Claire Fristot, Silvia Ospina, Biliana Voutchkova, Aliza Yanes


Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.