EGON king MADSEN lear Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T3

Event-Datum
Sonntag, den 27. September 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 35,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Egon Madsen

Tanzlegende Egon Madsen


Bereits seit 1961 steht der mittlerweile knapp 80-jährige Tänzer und Choreograph Egon Madsen auf den Bühnen dieser Welt. Nachdem er sich am Stuttgarter Ballett mit seiner hervorragenden Leistung verewigte und Tanzgeschichte schrieb, übernahm er im Jahr 1981 die Leitung des Frankfurter Balletts. Genauso erfolgreich führte ihn sein Weg als Direktor wie Künstler durch namhafte Balletthäuser dieser Welt - vom königlichen schwedischen Ballett in Stockholm, über Florenz, bis hin in die Niederlanden, wo er die Leitung der weltweit ruhmreichen Senior-Company übernahm. 

Seine persönliche Tanzkarriere erreichte im Jahr 2007 vorerst ihren Höhepunkt: Gemeinsam mit Eric Gauthier performte Egon Madsen das Stück Don Q, welches aufgrund seiner meisterhaften und äußerst charismatischen tänzerischen Darstellung europaweite Erfolge feierte. Allerspätestens jetzt war Egon Madsen zur unvergessenen Tanzlegende avanciert. Mit Gründung der Gauthier-Dance-Compagnie, dem Tanzensemble des Theaterhaus Stuttgart, folgten weitere Produktionen wie M.M., Dear John oder Cantata. Für seine herausragenden Leistungen erhielt Madsen 2011 den Deutschen Tanzpreis sowie 2012 die goldene Staufermedaille. 

Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)