EXODOS Tickets - Berlin, RADIALSYSTEM V

Event-Datum
Samstag, den 25. August 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Holzmarktstraße 33,
10243 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Radialsystem GmbH (Kontakt)

Bitte beachten Sie, dass es bei der Veranstaltung keine Sitzplätze gibt. Das Publikum bewegt sich für die gesamte Dauer der Aufführung frei im Raum. Die Dauer des Stücks beträgt vorraussichtlich drei Stunden.

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende und Studenten bis 27 Jahre, Erwerbslose, Schüler, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Rollstuhlplätze bzw. freie Begleitkarten bitte telefonisch unter 030 288 788 588 buchen.
Ermäßigte Tickets haben nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Gültigkeit.
Ticketpreise
ab 39,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Exodos - Sasha Waltz & Guests
Das Publikum bewegt sich für die gesamte Dauer der Aufführung frei im Raum. Die Dauer des Stücks beträgt voraussichtlich drei Stunden.

EΞΟΔΟΣ - Exodos
Sasha Waltz & Guests


Regie und Choreographie: Sasha Waltz
Bühne: Heike Schuppelius und Sasha Waltz
Kostüme: Federico Polucci und Sasha Waltz & Guests
Licht: Urs Schönebaum
Musik: Soundwalk Collective
Dramaturgie: Jochen Sandig und Agnes Scherer
Repetition: Sergiu Matis
Tanz und Choreographie: Sasha Waltz & Guests


2018 jährt sich die Gründung der Compagnie Sasha Waltz & Guests zum 25. Mal: Neben der Wiederaufnahme von Repertoirestücken in Berlin und auf internationalen Gastspielen wird am 23. August 2018 die Neukreation "EΞΟΔΟΣ - Exodos" von Sasha Waltz im Radialsystem uraufgeführt.

In "EΞΟΔΟΣ - Exodos" untersucht Sasha Waltz den kollektiven Körper derer, die ausgehen, um einzutauchen - ineinander, um sich selbst zu entrinnen; die Auswege aus dem materiellen Raum suchen, um in Räume aus Klang und Licht vorzudringen.

Im Neugriechischen bedeutet "Exodos" einerseits dieses Ausgehen - ins Nachtleben, in Bars und Clubs, die oft das Wort im Namen tragen. Andererseits bedeutet "Exodos" Flucht, sowie den konkreten Ausgang, auf den eine Flucht zusteuert. Im Theater bedeutet das Wort das Verlassen der Bühne und damit den Moment, in dem die Maske des Spiels abgestreift wird. Zwischen diesen Bedeutungsdimensionen existieren Bedingungsverhältnisse, mündet das eine ins andere, lässt sich mittels Bewegungssprache ein Diskurs einkreisen. Waltz führt den Exzess auf transgressive Bewegungsideen zurück, in denen die Begriffe der Bacchanalien und des Rausches auch etymologisch ihren Ursprung haben. Tanz offenbart sich dabei als Technik des Hervorrufens von Ausnahmezuständen, in denen das Menschliche sich selbst erfasst.

"EΞΟΔΟΣ - Exodos" entsteht zum 25. Jubiläum der Compagnie Sasha Waltz & Guests. Die Neukreation knüpft an den existenziellen Themenkreis ihres Vorläuferprojekts Kreatur (2017) an und schreibt dessen Ausdrucksformen fort. Zur Untersuchung kollektiver Dynamiken arbeitet Waltz in "Exodos" mit einem immersiven Format, die klassische Trennung zwischen Bühne und Zuschauerraum ist aufgehoben. Sie setzt die für "Kreatur" begonnene Zusammenarbeit mit dem Soundwalk Collective fort, Urs Schönebaum gestaltet das Lichtdesign. Das Raumkonzept entwickelt Sasha Waltz gemeinsam mit Heike Schuppelius, die in der Vergangenheit bereits u.a. am Bühnenbild von "Körper" und "S" mitwirkte. Das Ensemble umfasst 26 Tänzerinnen und Tänzer von Sasha Waltz & Guests. Als Koproduktion mit der Ruhrtriennale ist das Stück anschließend im September in der Jahrhunderthalle Bochum zu sehen.

"EΞΟΔΟΣ - Exodos" ist eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Koproduktion mit der Ruhrtriennale. Made in Radialsystem. Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Hauptstadtkulturfonds.

Foto (c) Stylianos Tsatsos

RADIALSYSTEM V, Berlin