Ein Herz und eine Seele Tickets - Salzhemmendorf, Osterwaldbühne

Event-Datum
Samstag, den 11. Januar 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Freilichtbühne 7,
31020 Salzhemmendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Freilicht- und Waldbühne Osterwald e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen für Inhaber einer Ehrenamtskarte oder Juleica.

Unsere Winterbühne ist nur eingeschränkt behindertengerecht. Bitte vor Bestellung Kontakt mit der Osterwaldbühne aufnehmen.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Ein Herz und eine Seele - Osterwaldbühne
Wegen des großen Erfolgs:
Auch im Winter 2019/2020 begibt sich die Osterwaldbühne wieder auf eine Zeitreise in die 1970er Jahre und präsentiert: "Ein Herz und eine Seele".
Mit großem Erfolg wurde die Serie um den reaktionären und stets meckernden Hausherren Alfred Tetzlaff ab 1973 vom WDR produziert.
"Ekel Alfred" als Prototyp des deutschen Spießbürgers hat es nicht leicht: Seie Frau Else ist ein wenig einfältig und seine Tochter Rita hat es doch tatsächlich gewagt einen Sozialen aus der Ostzone zu heiraten!

Freuen Sie sich ab dem 6. Dezember 2019 auf Ekel Alfred und seine "dusselige Kuh".
Bild: Osterwaldbühne

Die Osterwaldbühne stellt jedes Jahr ca. 50 Aufführungen auf die Beine, die sich in drei Inszenierungen pro Jahr einteilen lassen: eine im Verein als „Kinderstück“ bezeichnete mit 24 Vorstellungen, das so genannte „Abendstück“  mit 14 Vorstellungen und das „Winterstück“, das um den Jahreswechsel je nach Terminlage bis zu zehnmal aufgeführt wird. Kinder- und Abendstück werden unter freiem Himmel aufgeführt und sind daher stark wetterabhängig. Die Spieltermine liegen an den Wochenenden im Zeitraum vom letzten Maiwochenende bis zum ersten Septemberwochenende.

Damit ist der Verein heute nicht nur einer der wichtigsten Kulturträger der Region, sondern hat sich auch als Institution sozialer Kulturarbeit etabliert. Der Spielbetrieb und die damit verbundene Probenarbeit bieten allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen hervorragende Möglichkeiten zum Erwerb von so genannten „Sozialen Kompetenzen“ im Bereich der informellen, außerschulischen Bildung. In der letzten Dekade hat sich der Verein zudem zu einem mustergültigen Beispiel des Mehrgenerationenmodells entwickelt. Er bietet ca. 150 Aktiven aus allen Altersgruppen Platz zu Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung und lockt inzwischen jährlich regelmäßig über 15.000 Zuschauer aus einem Umkreis von gut 100 Kilometern in den Ort.