Bild: Ein Sommernachtstraum - KulturScheune HerbornBild: Ein Sommernachtstraum - KulturScheune Herborn
Jetzt Tickets sichern und Ein Sommernachtstraum gespielt von dem Ensemble der KulturScheune Herborn 2020 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Im Königsschloss am Rande eines geheimnisvollen Zauberwaldes voller Kobolde, Feen und Waldgeister droht der König, ein strenger Herrscher und Vater, zu verzweifeln.Prinzessin Hermia soll den Edelmann Demetrius heiraten, doch Hermia liebt den Stallknecht Lysander. Hermias Schwester Helena aber liebt Demetrius. Und Demetrius?Der liebt Hermia. Hermia und Lysander beschließen, in den Zauberwald zu fliehen.Helena und Demetrius folgen den beiden, um sie zurückzuholen. Im Wald bereitet sich der Kobold Puck gerade auf eine wichtige Prüfung vor: Er will nicht länger„Kobold- Anfänger unterer Stufe“ sein, sondern befördert werden – doch dafür muss er besser zaubern können, deshalb übt er und übt und sucht vor allem Gelegenheiten, sein Wissen anzuwenden.Zu seinem Glück haben der König und die Königin der Waldgeister gerade eine kleine Ehekrise, die der König mithilfe einer Zauberblume beheben will.Wenn ein Schlafender den Blütenstaub dieser Blume einatmet, verliebt er sich in das erste Wesen, das er sieht. 

Puck kann mit einem Schlag „Kobold-Anfänger mittlerer Stufe“ werden, wenn er für den König die Blume findet und ihren Zauber ausübt.„Das kann ja wohl nicht schwer sein“, denkt sich Puck, „ich muss nur genug von diesen Blumen finden, dann kriegt der König eine, und ich nehme auch noch eine mit. Und dann können sie alle heiraten! Das wird lustig!“ Das wird in der Tat lustig, denn jetzt nehmen die Verwechslungen ihren Lauf... Mit viel Witz, Elan und voller Situationskomik erzählt Stefan Schroeder das berühmte Stück von William Shakespeare eigens für Kinder völlig neu. Große und kleine Zuschauer dürfen sich auf eine märchenhafte Kulisse, tolle Lichteffekte, allerlei Zauber, fantastische Figuren sowie eine spannende und lustige Geschichte freuen.

Regisseur Franz Josef Neunzerling hat die Geschichte bearbeitet und freut sich darauf, sein inzwischen 18. Vorweihnachtsstück in der und für die KuSch zu inszenieren. Eine aufwändige Kulisse, fantasievolle Kostüme und eine Prise Humor machen das Theaterstück zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Das ursprünglich für 2020 vorgesehene Stück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ zeigen wir dann 2021.