Bild: Eine Frau flieht vor einer Nachricht - Theater Krefeld Mönchengladbach
Eine Frau flieht vor einer Nachricht Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Eine Frau flieht vor einer Nachricht live  im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 im Theater Krefeld Mönchengladbach. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Der Militärdienst ist nach drei langen Jahren zu Ende und Ofer lebt. Auf einer
gemeinsamen Wanderung will Ora, seine Mutter, mit ihm die Rückkehr feiern. Versuchen, den Graben, der sich zwischen ihnen in dieser Zeit aufgetan hat, zu verkleinern.
Die Rucksäcke sind schon gepackt, da eskaliert ein militärischer Konflikt im Norden der Westbank und Ofer meldet sich freiwillig zum Einsatz: Er könne seine Freunde nicht im Stich lassen.

Die Vorstellung aber, es klopfe an ihrer Tür und ein Offizier bringe die
Nachricht vom Tod ihres Sohnes, ist unerträglich für Ora. Deshalb schnappt sie sich die Rucksäcke und macht sich dennoch auf den Weg. Fort vom Radio, fort von den Schlagzeilen, nicht einmal ihr Handy nimmt Ora mit. Solange sie unterwegs ist, solange wird Ofer geschützt sein. Es wird eine magische Wanderung.
Mit auf Oras Wanderung muss Avram, dessen große Liebe sie vor mehr als dreißig Jahren war. Avram, der damals auch der beste Freund ihres Mannes Ilan war. Avram, der Vater von Ofer, der seinen Sohn nicht ein einziges Mal gesehen hat – weil er ihn nicht sehen wollte.
Von beinahe allem, was Leben heißt, hat Avram sich seit Jahrzehnten ferngehalten, weil er nicht zurückfand in das Leben, nachdem er in den Wochen des Yom Kippur Kriegs in ägyptischer Gefangenschaft fast zu Tode gefoltert worden war.
Ora und Avram wandern, tagelang. Schritt für Schritt wird Ofer in den Erzählungen seiner Mutter für den Vater lebendig. Und Schritt für Schritt wird in allen Facetten das Knäuel sichtbar, in das sich die drei Liebenden Avram, Ilan und Ora mitsamt ihren Söhnen verstrickt haben. Ein Knäuel in verworrenen Zeiten, in einem zerrissenen Land.

David Grossman ist einer der bedeutendsten Schriftsteller Israels und
setzt sich seit Jahrzehnten leidenschaftlich für den Frieden zwischen Israelis und Palästinensern ein. In Deutschland sind seit 1988 rund zwanzig Romane, Kinderbücher und Essaybände von ihm erschienen.
2006, als Grossman noch an Eine Frau flieht vor einer Nachricht arbeitete, wurde sein Sohn Uri am letzten Tag des Liban-onkriegs getötet. Grossman entschied sich, den Roman zu vollenden.

Dedi Baron gehört zu den herausragenden Theaterregisseurinnen
Israels. Seit Ende der 1990er Jahre inszeniert sie regelmäßig am Nationaltheater Habimah, am Cameri und am Beit Lessin Theater in Tel Aviv. Seit 2006 ist sie Professorin für Regie an der Fakultät für Theater der Universität Tel Aviv.
In Deutschland hat sie unter anderem für das Theater Kiel, die Schaubühne Berlin und das Düsseldorfer Schauspielhaus
gearbeitet.