Eine Stunde Ruhe Tickets - Singen, Stadthalle

Event-Datum
Donnerstag, den 24. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hohgarten 4,
78224 Singen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kultur und Tourismus Singen (Kontakt)

Ermäßigungen für die Theaterringe, außer Kinderringe: 20% für Studenten (bis 27 Jahre), Schwerbehinderte (ab 70% Behinderung), Sozialpaßinhaber, (Nachweis durch Vorlage des Ausweises), 30 % f. Schüler und Jugendliche( Nachweis durch Vorlage des Ausweises).
Bei Kammerkonzerten, Symphoniekonzerten und Studiokonzerten erhält der obengenannte Personenkreis 50 % Ermäßigung.
Rollstuhlfahrer und Personen mit Schwerbehinderung mit "B" im Ausweis erhalten für die Begleitperson eine Freikarte. Buchung nur über die Tourist-Information Singen, Tel. 07731/85-504 oder - 262
Ticketpreise
von 14,00 EUR bis 29,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Eine Stunde Ruhe - Euro-Studio Landgraf
Lustspiel von FLORIAN ZELLER („Die Wahrheit“)
Regie: Pascal Breuer
mit Timothy Peach, Nicola Tiggeler, Saskia Valencia, Reinhard Froboess u.a.

Euro-Studio Landgraf, Titisee-Neustadt

Mit Menü-Arrangement

„Eine Stunde Ruhe“ will sich Timothy Peach als Hauptdarsteller mit einer frisch erworbenen seltenen Jazz-Platte nehmen. Doch niemand gönnt ihm auch nur eine ruhige Minute: weder seine Frau (Nicola Tiggeler), noch deren beste Freundin (Saskia Valencia), die gleichzeitig seine Geliebte ist. Aber auch sein Sohn, sein Nachbar und ein Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Dann folgt natürlich Katastrophe auf Katastrophe. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarliche Beziehungen gehen zu Bruch – und dank des Klempnerpfuschs wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel eigentlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn…

Schon bei „Die Wahrheit“ machte der 1979 in Paris geborene Florian Zeller etwas scheinbar Konventionelles, für junge Autoren eigentlich Skandalöses: Er schrieb pointengenau zugespitzte Dialoge, die er mit untrüglichem, fast schon musikalischem Gespür für Timing komponierte. Im spritzigen Komödien-Juwel „Eine Stunde Ruhe“ dreht Autor Florian Zeller kräftig an der Chaos-Schraube und liefert damit Unterhaltung in bester französischer Tradition.

Der britisch-deutsche Schauspieler Timothy Peach studierte in München zunächst Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft, bevor er als Schauspielschüler 1984 bis 1988 an die Staatliche Hochschule für darstellende Kunst in Stuttgart ging. Im Anschluss an seine Ausbildung war er drei Jahre lang Ensemblemitglied am Stadttheater Augsburg, wo er auch seine spätere Frau, die Schauspielerin Nicola Tiggeler, kennenlernte. Seit 1991 ist er als freischaffender Schauspieler in unzähligen Produktionen in den Bereichen Kino, Film, Fernsehen, Theater, Hörbuch und Hörspiel tätig. Bekannt wurde Timothy Peach mit der Rolle des Rudi Grandauer in der bayrischen Kultserie „Löwengrube“. Zahlreiche Kino- und Fernsehproduktionen folgten, darunter internationale Koproduktionen wie die Tolstoi-Verfilmung „Die Auferstehung“ der Gebrüder Taviani und „Luther“ in der Regie von Eric Till.

Die Mutter ist Geigerin, der Vater Opernregisseur – da war Nicola Tiggeler schon früh klar, was sie werden wollte: nämlich Opernsängerin. Mit acht Jahren sang sie bereits ihre erste Rolle an der Staatsoper Hannover. Nach dem Abitur studierte sie dann Gesang an der Hochschule für Musik in Hamburg und schloss 1986 mit der Diplom-Prüfung in Oper und Gesangspädagogik ab. An den Städtischen Bühnen Augsburg spielte, sang und tanzte sich Nicola Tiggeler quer durch das Opern-, Operetten-, Musical- und Schauspiel-Repertoire.
Der Einstieg ins Filmgeschäft gelang ihr 1993 mit der Krimiserie „Der Fahnder“. Seither gehörte Nicola Tiggeler zur Stammbesetzung verschiedener Fernsehserien.

Bild: Thorsten Jander
Bild: Stadthalle Singen

Seit ihrer Eröffnung im Jahre 2007 feiert die Stadthalle Singen Erfolge.

Längst ist sie eine der wichtigsten Eventlocations der Region geworden und konnte sich bereits in ihren ersten Jahren über den Besuch von rund 350.000 Menschen freuen.

Kein Wundern, denn hier stehen regelmäßig internationale und nationale Stars auf der Bühne.
Die Stadthalle ist bekannt dafür, sich namhafte Künstler wie Amy McDonald, the BossHoss oder Clueso zu sichern, die problemlos die 1.900 Plätze der Halle füllen.  
Auch für Musicals, Festivals, Theater, Messen und Lesungen öffnet die Stadthalle ihre Tore, ebenso für Kinder- und Jugendprogramme, Preisverleihungen, Tagungen, Kongresse und, und, und. Es wäre wohl leichter aufzuzählen, was nicht in der Stadthalle Singen stattfindet, denn die Liste ist kurz.
Das moderne Ambiente, das facettenreiche Programm und die wandelbare Bühne machen die Stadthalle Singen zu einem stets einzigartigen Erlebnis.

Wer einmal hier war, der kommt wieder.  

Stadthalle, Singen