Einstweilige Vergnügung - Stück von Anna-Katharina Leitgeb Tickets - Pforzheim, Podium

Event-Datum
Freitag, den 30. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Am Waisenhausplatz 5,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Pforzheim (Kontakt)

Bitte lassen Sie Ihre online gebuchten Tickets vor der Vorstellung an unserem Online-Schalter im Theaterfoyer verifizieren. Falls Sie ermäßigte Karten gebucht haben sollten, bitten wir Sie, Ihren gültigen Ausweis (Schüler- oder Studierendenausweis bis zum Alter von 28 Jahren oder Schwerbeschädigtenausweis) ebenfalls dort vorzuzeigen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir ohne vorliegendem gültigen Ausweis Ihre Karten an unserer Theaterkasse nachberechnen müssen.

Die Einlösung von Gutscheinen ist zurzeit noch nicht möglich. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unser...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 16,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Einstweilige Vergnügung - Theater Pforzheim
Stück von Anna-Katharina Leitgeb

Mit Charme, Raffinesse und Augenzwinkern Brücken bauen

Die österreichische Autorin Anna-Katharina Leitgeb hat eine wahre Begebenheit für die Bühne adaptiert. In ihrem Stück „Einstweilige Vergnügung“ greift sie die Vorkommnisse in einem Wiener Altbau motivisch auf und erzählt mit Charme, Raffinesse und Augenzwinkern die Geschichte zweier Rentnerinnen, die ihr vertrautes Domizil nicht mehr verlassen wollen und Freundschaft ausgerechnet mit zwei jugendlichen Hausbesetzern schließen. Entstanden ist ein ebenso berührendes wie humorvolles Stück über Menschen in einer Ausnahmesituation,
die ihre generationsspezifischen und sozialen Gegensätze zu überwinden versuchen.

Operation „Pizzeria Anarchia“: Die Geschichte der Räumung eines Wiener Altbaus mit Mietwohnungen und einer Pizzeria sorgte vor fünf Jahren auch über die Grenzen Österreichs
hinweg für Schlagzeilen. Ein Immobilienbesitzer hatte Punks vorübergehend kostenloses Wohnrecht angeboten, um Mieter aus dem Haus zu vertreiben. Doch der Plan ging schief. Die Hausbesetzer solidarisierten sich mit den Altmietern. 1.700 Polizisten wurden eingesetzt, um das Haus zu räumen - unterstützt von Wasserwerfern und Panzerwagen. Der Einsatz kostete 870.000 Euro und provozierte ein mediales Erdbeben.