Bild: Elvis Costello
Elvis Costello Tickets im Rahmen der Tour 2014. "An Evening with" Elvis Costello Konzertkarten jetzt im Vorverkauf sichern
weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Elvis Costello im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Elvis Costello heißt eigentlich Declan Patrick MacManus und der britische Sänger beglückt sein Publikum seit Jahrzehnten mit seinem extrem abwechslungsreichen Musikrepertoire. Schon früh nutzte er den Namen Costello, den auch schon sein Vater als Künstlername verwendet hatte. Nach ersten musikalischen Gehversuchen wurde er 1977 bei Stiff Records unter Vertrag genommen. Sein Mangar riet ihm zum Künstlernamen Elvis Costello und im gleichen Jahr erschien sein Debütalbum “My Aim Is True”. Das wurde vom britischen Publikum sehr gut angenommen und er konnte seinen ersten Erfolg in den Charts feiern. Daraufhin wurde die Platte auch in den USA veröffentlicht, wo es sogar zu einem Bestseller avancierte und in die Top 40 der Billboard-Charts einsteigen konnte.
 
1878 und 1979 folgten die Alben “This Year's Model” und “Armed Forces”, die sogar noch erfolgreicher waren, als die Vorgänger und vor allem beim britischen Publikum gut ankamen. In der Zeit stellte er sich eine feste Begleitband zusammen und ging von da an unter Elvis Costello & The Attractions auf Tour. Aus dem Album “Armed Forces” stammt auch einer von Costellos erfolgreichsten Songs, nämlich “Oliver’s Army”. Außerdem wurden die drei ersten Album 2003 in die Liste der “500 besten Alben aller Zeiten” des Rolling Stone aufgenommen.
 
In den 80ern machte er unter anderem als Produzent von The Specials auf sich aufmerksam, aber veröffentlichte natürlich selbst weiterhin Alben. Mit “Get Happy!!” brachte Elvis Costello ein Album auf den Markt, das klanglich vor allem durch Motown beinflusst war. Da sich Costello durch seine Produktivität auszeichnete, sollte das nicht das letzte Album in den 80ern bleiben. Es folgten “Trust”, “Almost Blue”, “Imperial Bedroom”, “Punch The Clock”, “Goodbye Cruel World”, “King Of America”, “Blood And Chocolate” und “Spike”. Pause machen geht nicht. Nur eine ganz kurze gab es, nach der Costello das Label wechselte und sich von The Attractions verabschiedete.
 
Zusätzliche Bekanntheit erlangte Costello dadurch, das er Musik zu den Soundtracks der Filme “The Big Lebowski” und “Notting Hill” beisteuerte. 2003 wurde er in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen. Einer seiner Songs war für einen Oscar nominiert und er versuchte sich an Ballettmusik. Elvis Costello ist der Inbegriff eines Tausendsassas. Stillstand scheint tötlich für ihn zu sein und so veröffentlicht er nach wie vor in relativ kurzen Abständen Alben, auf denen er sich mit unterschiedlichen Genres auseinandersetzt. Sein letztes Album heißt “Wise Up Ghost (And Other Songs 2013)” und war wieder einmal ein musikalisches Experiment. Zusammen mit der Hip-Hop-Formation The Roots nahm er alte Songs von sich neu auf und konnte damit einmal mehr in den Charts landen.
 
Im Herbst wird der großer Entertainer Elvis Costello auf deutschen Bühnen stehen. Hören werden wir ein Very Best Of Elvis Costello. Was genau das musikalisch bedeutet, muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Nur so viel sei verraten: Ein Abend mit Elvis Costello ist ein unvergesslicher - im positivsten aller Sinne. (Text: emm)