FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Empathie-Konferenz HeidelbergBild: Empathie-Konferenz Heidelberg
Seien Sie live bei der jährlichen Empathie-Konferenz im DAI Heidelberg dabei und erleben Sie spannende Vorträge. Jetzt Tickets sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

So sichern Sie sich frühzeitig die Tickets im exklusiven Mitglieder-Vorverkauf

Ob online, bei uns im DAI oder in allen bekannten Vorverkaufsstellen: Bitte halten Sie Ihre Mitgliedsnummer (im Format MIT-12345, inkl. Buchstaben und Bindestrich) für den Ticketkauf bereit. Ihre Mitgliedsnummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis.

Im Onlineshop geben Sie Ihre Mitgliedsnummer einfach in das Feld "Aktionscode" ein, um zur Ticketauswahl zu gelangen. Bei Vorverkaufsstellen wird die Nummer als "Aktions- oder Promotioncode" abgefragt. Im Anschluss können Sie Ihre gewünschte Preiskategorie und die Ticketanzahl auswählen.
Bitte beachten Sie, dass der Vorverkauf auf 2 Tickets pro Person und Veranstaltung begrenzt ist. Natürlich können Sie für Ihre Begleitung auch ein Ticket kaufen, wenn diese bisher kein DAI Mitglied ist. Wählen Sie für das zweite Ticket einfach den (ermäßigten) Normalpreis.

Sie sind noch kein Mitglied des DAI Freundeskreis, wollen aber es aber werden? Hier finden Interessenten alle Infos und den Online-Antrag: bit.ly/DAI_Mitgliedschaft.

_______________________________________

Empathie in ihrer medizinisch-psychologischen, aber auch in der gesellschaftlichen Praxis zu bewerten, gilt dieses Symposion. Es sind Fragen nach dem Zusammenhalt, danach, wieviel Ausdifferenzierung wir uns zumuten können, ohne Schaden zu nehmen. Was sagen uns Einrichtungen, Institutionen, die die Empathie auf ihre Fahnen geschrieben haben, wenn wir sie darauf prüfen? Welche Realität birgt sich hinter dem Jesusglauben, der ein Opferglauben ist, wenn man die Kirche als Täterschutz erlebt? Was sagt uns die Neugründung des „PEN Berlin“ in Bezug auf Empathie? Und eine uns alle angehende Wertung: Was hat Corona an Wirklichkeit gezeigt? Müssen wir alle nacharbeiten?