Ensemble Ascolta Tickets - Ravensburg, Konzerthaus Ravensburg

Event-Datum
Donnerstag, den 03. Mai 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmstr. 3,
88212 Ravensburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Ravensburg (Kontakt)

Nachweis für Ermäßigung wird beim Eintritt kontrolliert!

Plätze für Rollstuhlfahrer bzw. deren nötiger Begleitperson sind bei der Tourist Information Ravensburg unter Tel: 0751 82-800 erhältlich.
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Ravensburger Spielzeit
»Beschleunigt. Laut. Leise. Ensemble ascolta live in ... Ravensburg«

Zeitgenössische Musik im Konzerthaus Ravensburg bringt das Ensemble Ascolta am Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr, zu Gehör. Das Stuttgarter Ensemble ascolta bereichert seit ihrer Gründung im Jahr 2003 die internationale Musikwelt mit herausragender Spielkultur, Experimentierfreude und einen der besonderen Besetzung geschuldeten, unverwechselbaren Sound. Mit Trompete, Posaune, zwei Schlagzeugern, Klavier, Cello und E-Gitarre verstehen die Musiker die spektrale Bandbreite dieser Besetzung in Zusammenarbeit mit Komponistinnen und Komponisten innovativ auszuloten.

Spätestens seit John Adams mit seinem Welterfolg „short ride in a fast machine“ ein Stück über den Geschwindigkeitswahn formuliert hat, ist die Alltagswahrnehmung von Rhythmen, von Beschleunigung und „Entschleunigung“ ein künstlerisches Thema. Ascolta geht mit einem ebenso überraschenden wieabwechslungsreichen Programm der Frage nach, wie unsere Wahrnehmung vom Tempo der Welt oder vom eigenen Puls gesteuert ist. Die zu hörenden Komponistinnen und Komponisten gehören zu den spannendsten ihrer Generation und haben die Stücke eigens für ascolta geschrieben.

Die Konzertreihe „Beschleunigt. Laut. Leise. Ensemble ascolta live in …“ wird gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg. Ensemble ascolta wird gefördert von der Stadt Stuttgart und dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Baden-Württemberg.



Nicolas Mondon (*1980) I´d prefer to try eternity für Ensemble
Enno Poppe (*1969) Zwölf für Cello solo
Francesco Filidei (*1973) Esercizio di Pazzia I für vier Spieler mit Luftballons
Birke Bertelsmeier (*1981) TIC für Basssänger und Ensemble
Robin Hoffmann (*1984) Straßenmusik für Posaune solo
Elena Mendoza (*1973) Fremdkörper/Variationen für Klavier, Cello, Schlagzeug und Performer


Markus Schwind (Trompete), Andrew Digby (Posaune), Boris Müller (Schlagzeug), Julian Belli (Schlagzeug), Florian Hoelscher (Klavier), Erik Borgir (Violoncello), Hubert Steiner (Gitarre, E-Gitarre)
Andreas Fischer, Bass (Bertelsmeier)
Hartmut Keil, Leitung


www.ascolta.de



Copyright: Klaus Steffes Hollander

Konzerthaus Ravensburg, Ravensburg