Ensemble FisFüz . „Mozart im Morgenland“ Tickets - Karlsruhe, Hemingway Lounge

Event-Datum
Sonntag, den 24. Februar 2019
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Uhlandstraße 26,
76135 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KlangKunst in der Hemingway Lounge e. V. (Kontakt)

Der Ermäßigungsnachweis für Schüler und Studierende wird am Einlass überprüft
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Ensemble FisFüz . „Mozart im Morgenland“

Bild: Ensemble FisFüz . „Mozart im Morgenland“
Klassische Reihe . Ensemble FisFüz . „Mozart im Morgenland“ . Die Entführten aus dem Serail . Annette Maye (Klarinetten) . Gürkan Balkan (Oud & Gitarre & Gesang) . Santino Scavelli (Rahmentrommeln & Perkussion). „Mozarts Entführung aus dem Serail in ungewohnt neuem Gewand, verwoben mit türkischer Musik aus osmanischer Zeit“ - so lässt sich das \"Klassik\"- Programm des umjubelten oriental-chamber-Jazz Trios Ensemble FisFüz beschreiben. Bereits erfolgreich auf wichtigen Bühnen vertreten - beim Mozartfest in Würzburg oder in symphonischer Besetzung mit dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich im Festspielhaus St. Pölten - und von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert, ist das türkisch-deutsche Trio mit seinem CD-Programm auf Tour. Folgendermaßen könnte es sich zugetragen haben: Der junge Mozart erhielt den Auftrag, die Musik für die Oper „Die Entführung aus dem Serail“ zu komponieren. Der Komponist benötigt für diese exotisch-orientalische Handlung eine „musikalische Inspiration“. Folglich reist er nach Istanbul mit der tollkühnen Idee, dort zwei Musiker vom Hofe des Sultans Abdülhamid I. nach Wien entführen zu lassen. Diese liefern ihm fortan den „musikalischen Stoff“ aus dem Morgenland. Der experimentierfreudige Mozart bringt die beiden Serail-Musiker mit einer preußischen Klarinettistin zusammen und lässt sie im Trio ganz ungewohnte Klänge spielen. Gemeinsam erarbeiten die Musiker seine musikalischen Ideen, welche später in der Oper „Die Entführung aus dem Serail“ große Berühmtheit erlangen werden. Aus dem türkisch-deutschen Trio erwächst ein west-östlicher Klangkörper, eine Verschmelzung der Mozartschen Ideen mit der türkischen Musikwelt vom Hofe des Sultans. Ob es „Die Entführten aus dem Serail“ wirklich gegeben hat, darf bezweifelt werden, das deutsch-türkische Trio aber ist sehr real und nennt sich heute „Ensemble FisFüz“. In der Hemingway Lounge erfährt das Trio eine italienische Erweiterung durch den Multi-Instrumentalisten Santino Scavelli.