Ensemble Kouté : Psalmen, Tänze, Kostbarkeiten Tickets - Tecklenburg, Dorfkirche Brochterbeck

Event-Datum
Freitag, den 31. August 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Dorfstraße 36,
49545 Tecklenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: GWK e.V. (Kontakt)

Ermäßigung gibt es für: GWK-Mitglieder, Auszubildende, Studierende, Arbeitsuchende, Sozialhilfeempfänger, Sozialdienstleistende, Schwerbehinderte (Ausweis).
Rollstuhlfahrer melden sich bitte direkt bei der GWK an (0251-5913041).
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Summerwinds Münsterland
In seinem Namen klingt das französische écouter an, als sei er die Aufforderung: „Hört her und lauscht!“ und der beglückte Ausruf: „Wir haben gehört.“ Gehört hat das Ensemble Kouté selbst viele Musiken der Welt – und sich von ihnen zu seiner ganz eigenen Weltmusik inspirieren lassen: von Folk und Volksmusik, Liedern und ausgelassenen Tänzen aus Schweden, Irland, Deutschland etwa, von arabischen Weisen, von Psalmen oder liturgischer Musik aus Armenien, von der europäischen Klassik und experimentellen Klängen Neuer Musik, von den japanischen Honkyokus, die Zen-Mönche zur Meditation spielen.

All dies interpretiert Kouté in seinen Improvisationen, Mixturen und Eigenkompositionen neu, in seinem fremd-vertrauten, originären Sound, den neben Querflöte und Tin Whistle die Bambusflöte Kyotaku und die Duduk mit ihrem weichen, bauchigen Klang prägen.

Hochkarätige Musiker mit nicht nur einer künstlerischen Heimat, Weltbürger, weitgereist, durch diverse Kulturen, mentale Welten, von denen sie auch in ihrer Moderation berichten: Wer das Ensemble Kouté hört, wird inspiriert, zum Innehalten und Sich-Versenken, zu Neugier und Ausgelassenheit, zur Andacht und zum Tanz.

Programm:
Psalmen, Tänze, Lieder, Improvisationen

Musiker
Gregor Schulenburg Querflöte, Duduk, Kyotaku | Marion Haak-Schulenburg Gesang, Rahmentrommel | Ian Melrose Gitarre, Low Whistle | Mathis Mayr Violoncello


Ort:
Dorfkirche Brochterbeck
Die 1320 erstmals bezeugt Dorfkirche wurde nach 1430 gotisch umgebaut. Bemerkenswert die in Norddeutschland seltenen Fratzenkapitelle: ein lachendes Männchen im Süden, das den Menschen darstellt, der aus dem Land der Sonne kommt, Christus kennt, und sein Gegenteil, ein Männchen mit einem traurig-grimmigen Gesicht an der Nordseite. Der Kronleuchter und das Wappen Luthers über dem Seiteneingang, eine Rose und ein rotes Herz mit schwarzem Kreuz, stammen aus dem 19. Jh.

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg | www.ek-te.de



Fotonachweis : (c)Ensemble Kouté_0996

Dorfkirche Brochterbeck, Tecklenburg