FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

UnterwegsTheater, Choreographie Jai Gonzales Tickets - Heidelberg, Hebelhalle

Event-Datum
Sonntag, den 13. Juni 2021
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Hebelstr. 9,
69115 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: AHA-UnterwegsTheater gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Arbeitslose.
Behinderte mit Vorlage des gültigen Ausweises erhalten für die Begleitung eine kostenfreie Karte.
Bitte uns per email über Ihr Kommen zwecks Platzvorbereitung informieren, danke: info@unterwegstheater.de
Ticketpreise
ab 25,20 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tanzbiennale Heidelberg
Zweiteiliger Abend: In "6 meters" (Uraufführung) be- und verarbeitet das internationale Heidelberger Ensemble auf berührende Weise die Frage von Nähe und Distanz nicht nur in der Pandemiezeit. Mit dem Gastspiel "Big Mouth" bringen drei israelische Tanzschaffende eine intensive Studie über das Verhältnis von Individuum und Kollektiv auf die Bühne.

Mut entscheidet! Fenster zum Wandel öffnen sich immer nur für sehr kurze Zeit. Jai Gonzales, eine „Meisterin der Unsicherheit“ zeigt auch unter den Extrembedingungen des 33sten Jahres neue choreographische Arbeiten. Was geschieht mit dem Raum zwischen Menschen, der in pandemiefreien Zeiten selbstverständlich und natürlich der Kommunikation, dem Miteinander zur Verfügung stand? Warum gewöhnen wir uns, seit nunmehr einem ganzen Jahr, scheinbar widerstandslos an den Mehltau der Angst, die wie ein geruchloses Gas die Menschen schleichend immer weiter voneinander isoliert? Jai Gonzales fokussiert mit Ihrer neuen Arbeit die konstruktiven, sauerstoffhaltigen Elemente menschlicher Verbundenheit und errichtet mit Witz und Eleganz eine Architektur des weiten Raumes.

Das Stück "Big Mouth" der Israelis Niv Sheinfeld/Oren Laor/Keren Levi wurde 2009 auf dem wichtigsten Tanzfestival Israels, dem International Exposure in Tel Aviv präsentiert und machte die nationalen und internationalen Kuratoren sprachlos. Keine Aufführung wurde so kontrovers aufgenommen wie diese. Sie geht in 30 Minuten derart auf den Punkt, dass es schmerzt. Sie ist politisch inkorrekt und wahrscheinlich eine der besten Arbeiten im Bereich Politik und Tanz. Begleitet von der "Hymne der heldenhaften israelischen 7. Panzerbrigade" und anderen Eckpfeilern des israelischen Nationalkanons zeigen sich die Tänzer gefangen in einem Konflikt zwischen ihrem Wunsch, Teil des großen Ganzen zu sein und zugleich die persönliche Identität zu entdecken.