Bild: Eric Le Sage
Eric Le Sage Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Neben wichtigen Wettbewerbserfolgen (u. a. Sieg beim Internationalen Klavierwettbewerb in Porto 1985 und beim Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau 1989) waren und sind es vor allem auch seine CD-Aufnahmen, die Eric Le Sage zu seiner hervorragenden Reputation als einer der führenden Vertreter der französischen Klavierschule verholfen haben. Im Laufe seiner Karriere ist er mit zahlreichen bedeutenden Schallplattenpreisen ausgezeichnet worden („Diapason d’Or de l‘Année“, „Choc du Monde de la Musique“, „Grand Prix du Disque“, Aufnahme des Monats im „Fono Forum“ und „Gramophone“ etc.). Zu seinen besonderen Projekten zählen dabei die Einspielung der kompletten Kammermusik mit Klavier von Gabriel Fauré sowie natürlich die Aufnahme aller Werke für Soloklavier von Robert Schumann auf 13 CDs – ein Kompendium, das in der Meinung vieler Kritiker Referenzstatus genießt und u. a. mit dem „Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik“ gewürdigt wurde.
Eine intensive Konzerttätigkeit führt Eric Le Sage zu Festivals in Europa, Süd-Amerika, Japan und den USA. Er spielt als Solist wie als Kammermusiker etwa in der Londoner Wigmore Hall, der New Yorker Carnegie Hall oder der Suntory Hall Tokio, ebenso als Orchestersolist mit dem Los Angeles Philharmonic, dem Philadelphia Orchestra, dem Sinfonieorchester des SWR oder dem Orchestre Philharmonique de Radio France. Gemeinsam mit Klarinettist Paul Meyer und Flötist Emmanuel Pahud gründete er das internationale Kammermusik-Festival „Musique à l’Empéri“ im südfranzösischen Salon-de-Provence.